welche Vorraussetzungen für griechisch-orthodoxe Taufe?

4 Antworten

Also wenn Deinem Freund das so wichtig ist soll er sich erkundigen. Oder ihr geht beide gemeinsam zur Gr.Orth. Kirch und sprecht dort mit dem Patriarch (ich glaube so heisst der Pfarrer)

Wir selbst haben vor einer Woche unseren Sohn griechisch-orthodox taufen lassen.

Ich selbst bin griechisch-orthodox. Mein Mann ist evangelisch.

Voraussetzung für eine griechisch-orthodoxen Taufe ist, dass der "nicht griechisch-orthodoxe" eine Einverständniserklärung zur Taufe mitbringt, worin steht, dass er damit einverstanden ist, dass sein Kind "griechisch-orthodox" getauft werden darf.

Wenn Ihr in Griechenland die Taufe abhalten wollt, dann kann es auch sein, dass die Kirche auf einen griechischen Namen pocht. Ich weiß dass, weil bei meinem Bruder das nicht gegeben war und es da unheimlichen Ärger gab. Der Priester wollte die Taufe erst nicht durchführen.

Um diesem Ärger aus dem Weg zu gehen, haben wir unserem Sohn von vorne herein einen Zweitnamen gegeben.

Voraussetzung ist auch noch, dass Ihr einen griechisch-orthodoxen Taufpaten habt. Es werden als Zweit- oder Drittpaten auch in der Kirche befindliche Leute zugelassen (Voraussetzung ist ein Patenschein von der Gemeinde), aber der Hauptpate MUSS griechisch-orthodox sein.

Wenn Ihr diese Voraussetzungen erfüllt, dann steht einer Taufe nichts im Wege und dürfte für Euch ein unvergessliches Erlebnis werden. Viel Spaß dabei!

Zumindest bezüglich der Fragestellung, ob dieses überhaupt geht, kann ich Dir eine Antwort liefern:
Da wir hier "freies Religionsausübungsrecht" haben (zumindest wenn es keine extremistische Ansichten beinhaltet), kannst Du als alleinige Sorgerecht Inhaberin das entscheiden, dass Dein Kind gr.-orth. getauft werden soll.
Inhaltlich müsste ich Dich auch an eine entsprechende Gemeinde verweisen.

Vielen Dank.Das wir die Details bei der Gemeinde klären müssen ist klar, wollte nur erstmal wissen ob es grundsätzlich möglich ist.Danke für die Antwort. Jetzt bin ich schlauer. :-)

0

Ich will wieder zurück zum Christentum!

Hallo! Vor gut einem Jahr, bin ich zum Islam konvertiert (da war ich 16 1/2). Im Moment ist Ramadan, der Fastemonat im Islam indem man sich ganz besonders mit Allah, dem Islam, dem Koran usw. beschäftigen soll. Das habe ich auch getan.Doch je mehr ich im Koran las ( das erste Mal war ich noch total fasziniert ), umso mehr Fragen kamen auf. Dann wurde meine kleine Cousine getauft. Es war eine sehr schöne Taufe und es war mein erster Kirchenbesuch nach meiner Konvertierung. Meine Eltern (Italiener) hat das gar nicht gefallen wir hatten sogar einen richtig heftigen und langen Streit deswegen.

Gestern Abend hab ich mein Schmuckkästchen aufgeräumt und da fiel mir mein Gold-Kreuz Anhänger in die Hand, das ich zu meiner Taufe geschenkt bekommen habe. Ich hab mich hingesetzt und mir das Kreuz angeguckt. Auf einmal habe ich totale Gänsehaut bekommen und fing an zu weinen, wie ein Baby. Ich hab gebetet 'Oh Gott, maches mir doch nicht so schwer!!' dann in der Nacht habe ich von Jesus geträumt. Er hat gesagt, dass er mich liebt und dass ich zu ihm zurückkehren soll. Danach konnte ich nicht mehr einschlafen. Ich weiß echt nicht, was ich tun soll!

Vorallem weil ich einen muslimischen Freund habe!

Bitte helft mir!

...zur Frage

Ablauf einer Griechisch-orthodoxen Erwachsenentaufe

Hallo, ich möchte meine griechisch-orthodoxe Freundin gerne in der griechisch-orthodoxen Kirche ihrer Gemeinde in Deutschland heiraten, bin aber selber nicht getauft und gehöre bislang keiner Konfession an.

Wie ist der Ablauf einer Erwachsenentaufe / eines Eintritts in die Griechisch-orthodoxe Kirche? Welche Vorbereitungen und Vorlaufzeit stehen dafür an?

...zur Frage

russisch orthodoxe taufe (:

Hab ein paar fragen (: werde im August in Russland orthodox getauft... -was bedeutet das genau? -wie läuft es ab? Wie lange dauert es? -was muss ich anziehen? (Bin 14 jahre) -an was wird eigentlich wirklich gelaubt? Joa das wars erstmal, hoffe man kann mir helfen (: Danke (:

...zur Frage

Kann ich mein Kind bei der Taufe einen anderen Namen geben?

Hallo , und zwar bin ich griechisch-orthodox und möchte auch das meine Kinder getauft werden. Aber für die orthodoxe Taufe brauch man einen griechischen Namen bzw. gehen namen wie Jaqueline , Chantal usw nicht. Wie ist es wenn ich meine Tochter Gina nenne ? Da Gina kein griechischer Name ist. Kann ich meine Tochter zB Konstantina taufen aber offiziel den Namen Gina geben ? (Gina / Konstantina ist nur ausgedacht ;-) )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?