Welche Temperatur sollte Warmwasser aus der Leitung möglichst nicht übersteigen?

6 Antworten

Bei 62°C fällt Kalk aus. 40 - 50 °C sind ausreichend. Einmal in der Woche soll das Wasser so stark erhitzt werden 70°C ? dass Keime abgetötet werden.

Bei 62 / 63 °C fällt der im Wasser gelöste Kalk aus.

Meine Buderus Ölheizung erhitzt das Wasser jede Montagnacht so stark, daß die kleinen Viecher das nicht überleben.

AMV GmbH will mir eine Geldzuwendung machen. Wie ist Dein Fall ausgegangen Wolli? 

Liebe/r Stampeshausen,

ich habe mir erlaubt, Deine Antwort zu editieren und habe Deine E-Mail-Adresse aus dem Beitrag entfernt. Bitte achte in Zukunft darauf, im Internet vorsichtiger mit Deinen persönlichen Daten umzugehen, um deren Missbrauch zu verhindern.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Fred vom gutefrage.net-Support

0

Brötje Gasheizung

Hallo zusammen,

Habe eine Gasheizung (Therme) von Brötje.

Habe jetzt wo es doch einige Zeit richtig Kalt bei uns war festgestellt, dass unser Warmwasser nun heisser war als die ganze Zeit. Habe die Vorlauftemperatur über einen Aussenfühler geregelt, welches auch so recht gut funktioniert. Regelt mir der Aussenfühler auch die Wärme des Warmwassers? Dacht immer das Wasser wir immer auf die eingestellte Temperatur erhitzt?

Wo kann ich das denn Umschalten das, das Warmwasser immer richtig heiss wird?

Leider habe ich kein Handbuch für die Heizung...das bekommt man ja auch nicht so wirklich..

...zur Frage

Warum wird das Warmwasser beim Baden schnell kalt? Wie kann man es ändern?

Hallo liebe Community, ich habe eine Luft Wasser wärmepumpe. Die Temperatur für Warmwasser ist 45 Grad eingestellt. Jedoch wird beim Baden das Wasser ziemlich schnell kalt und es dauert ewig bis es wieder warm wird. Woran liegt das und wie kann man das einstellen?

Hoffe auf viele Hilfen und Antworten

Dankeschön

...zur Frage

Rotes Wasser mit geringem Druck aus der Leitung?

Zur Zeit haben wir Handwerker im Haus, da die sich aber nicht Verantwortlich fühlen und wir die Vermieter erst morgen erreichen, hoffe ich selbst das Problem lösen zu können.

Seit Tagen bekommen wir aus zwei Wasserhähnen braun-rotes Wasser mit geringem Druck, der noch geringer wird, wenn der Hahn auf warmwasser gedreht wird.
Heute mussten wir feststellen dass gar kein warmes Wasser mehr aus sämtlichen Hähnen kommt und auch der Wasserdruck geringer bis nicht vorhanden wird, wenn auf warmwasser gestellt ist. Rot-braun kommts weiterhin nur aus den zwei bestimmten Hähnen, wobei die Intensität über die Tage abgenommen hat.

Unser Boiler heißt "Junkers S 120-1/23/31". Im Haus befinden sich zwei Wohnungen, eine dritte wird gerade in den Kellerräumen gebaut, daher die Handwerker. In der anderen Wohnung gibt es ebenfalls einen Wasserhahn, aus dem seit Tagen braun-rotes Wasser fließt, weitere Probleme sind mit nicht bekannt.

Vorab schon Danke für eure Vorschläge.

EDIT: Mein Hauptproblem ist, dass ich kein warmes Wasser mehr habe und kalt duschen müsste.

...zur Frage

Lohnt sich Warmwasser sparen mit Boiler in der Wohnung?

Normalerweise kostet das Warmwasser in Mietwohnungen ja mehr als Kaltwasser. Wenn man nun aber nur einen Kaltwasseranschluss und einen Boiler in der Wohnung hat, lohnt es sich dann überhaupt Warmwasser zu sparen? Das Wasser im Boiler wird doch sowieso die ganze Zeit erhitzt, egal ob es verwendet wird oder nicht. Oder ist der Heizaufwand für das Warmwasser größer, wenn ich mehr verbrauche und so mehr frisches Kaltwasser erst neu im Boiler auf Temperatur gebracht werden muss?

...zur Frage

Ist das Warmwasser aus der Leitung trinkbar? Ist es schädlich, wenn man mit dem kocht

Ist das Warmwasser aus der Leitung trinkbar? Ist es schädlich, wenn man mit dem kocht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?