Welche Schutzgebühr ist für Katzen angemessen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gesunde Kitten aufzuziehen erfordert Geld, Geduld und Wissen - da ist eine Schutzgebühr völlig in Ordnung.

Die Höhe der Schutzgebühr sollte in jedem Fall die bereits gezahlten Leistungen für die tierärztliche Versorgung (Impfungen, Entwurmung, Chippen u. ä.) decken.

Pro Katzenjunges kommen so schnell an die 100€ und mehr zusammen.

Eine hohe Schutzgebühr dient oft dazu, Händler und Leute, die mit den Katzen nichts Gutes vorhaben, abzuschrecken - das ist m. M. nach auch völlig in Ordnung.

Wenn die beiden Kitten auch noch Mixe von sehr schönen BKH und den imposanten Maine-Coon sind, dürfen es sicher auch 200€ pro Tier sein.

Wichtig ist, dass die beiden gesund sind und in sehr gute Hände kommen - Geld ist da zweitrangig!

Alles Gute für die Fellnasen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das durchaus ok für eine 200 Euro besser am Anfang etwas teurer dafür gesund!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt immer darauf an was mit den Katzen schon gemacht wurde. Geimpft, Chip usw.

Komplett ohne alles wäre das Viel zu viel.

Wenn sie aber geimpft, entwurmt usw. Sind ist der Preis ok. Schließlich kosten die Katzen auch futter usw.

Wie alt sind die zwei den? Wurden die Eltern auf HCM usw. Negativ getestet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pikeru
23.05.2016, 15:04

Getestet wurden beide elternteile, die beiden sind jetzt 8 Wochen alt. Sie ziehen Anfang Juli bei uns ein

0
Kommentar von melinaschneid
23.05.2016, 15:19

Super das die kleinen so lange bei der Mama bleiben dürfen. Auch wenn es mixe sind und ich solche verpaarungen für unsinnig halte scheinen die "Züchter" dennoch zu wissen was sie tun. Wenn die Eltern getestet sind, geimpft usw. ist der Preis vollkommen ok. Ich würde dir dennoch raten die beiden zumindest 1x auf HCM schallen zu lassen. Besser wäre 2x. Neben dem dennoch bedingten HCM gibt es noch die nicht erbliche Variante für die Coons auch anfällig sind. Wenn man es weiß kann man früh genug dagegen vor gehen. Ich lasse meine reinrassige Coon auch schallen.

0
Kommentar von Pikeru
23.05.2016, 15:24

werde ich tun! Vielen Dank für die Info :)

0

Versteh ich nicht. Wenn beide Eltern einen Stammbaum haben, wieso sind ihre Nachkömmlinge Mixe?

Im Übrigen würde ich für zwei Mischlingskatzen höchstens so viel Geld geben, wenn sie komplett geimpft, geschipt, entwurmt und kastriert sind. Ansonsten wären die Tiere zu teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pikeru
23.05.2016, 14:57

1. Sie sind Maine Coon-BKH Mixe :) Beide sind reinrassig 2. Sie sind geimpft, entwurmt, bekommen vor ihrem Auszug eine Wurmkur und die Kastration wird später übernehmen (bei Coonies sollte man ein wenig damit warten, ein halbes Jahr sollten sie schon alt sein)

0
Kommentar von Pikeru
23.05.2016, 17:42

ach das sollte eine flohkur sein, also geimpft, entwurmt und kurz vorm auszug eine Flohkur :)

0

Ich würde max 100 Euro geben mehr nicht. Sonst muß er sie offiziel verkaufen und keine Schutzgebühr verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?