Welche Lohnsteuerklasse kommt für mich in Frage?

4 Antworten

Früher hat man eine 2 Steuerkarte beantragt. Heute geht ja alles elektronisch automatisch die Steuerklasse 6, wenn dein 2. AG dich anmeldet. Du bist dann zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.

Arbeiten lohnt sich grundsätzlich immer, mir stellt sich aber eher die Frage, ob du das zeitlich hinbekommst. Ein Kind erziehen und 40 Stunden pro Woche arbeiten ist schon nicht wenig. Dann noch so viele Extrastunden nebenbei erscheint mir viel. Und die Ruhezeiten sind ja auch zu beachten. Zudem muss dein erster Arbeitgeber damit einverstanden sein.

Da stellt sich mir die Frage, ob du nicht besser einen 450 Euro Job mit ein paar Stunden annehmen solltest. Bei Steuerkasse 6 hast du halt hohe Abzüge.

Die Steuerklasse 8 gibt es nicht. Steuerklassen sind keine Rechnung, sie regeln nur die Abzüge.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du Ledig bist und keine Kinder hast, dann bist du LSK 1. Nimmst du einen zweiten Job an, dann wird der VORERST mit LSK 6 abgerechnet, weil du zwei Karten hast. Am Jahresende musst du eine Lohnsteuererklärung machen und bekommst das zuviel gezahlte ( das Einkommen aus LSK6 wird dem aus LSK1 hinzugefügt und gesamt gerechnet) zurück.

Ich bin ledig habe aber bereits schon 1 Kind somit bin ich in der Lohnsteuerklasse 2 im Hauptberuf. Könnte ich trotzdem das Ganze bei der Steuererklärung mit angeben?

0

II / VI.

VI hat die höchsten Abzüge und du bist abgabepflichtig bezüglich Einkommensteuererklärung. Nettolohnoptimierung sieht anders aus.

Auch dürfte das arbeitsrechtlich schwerlich möglich sein, da du dann wohl regelmäßig die 48 Stunden Arbeitszeit pro Woche knackst und das ist nicht erlaubt.

11 Stunden Mindestruhezeit zwischen zwei Arbeitsschichten gilt auch.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Du darfst nicht mehr, als insgesamt die gesetzliche Höchstarbeitszeit, zulässt, arbeiten. Da fragt es sich, ob ein 450 €-Job nicht unterm Strich vorteilhafter wäre. Wie viele Stunden müsstes Du im Nebenjob arbeiten, um 450 € netto zu bekommen.