Welche Justierschablone ist für meinen Plattenspieler Dual CS 604 zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo aromeo115,

soweit mir bekannt ist, resultieren die unterschiedlichen Geometrien aus unterschiedlichen Annahmen über die auf Schallplatten durchschnittlich beschriebenen Flächen und die günstigste Lage der beiden Nulldurchgänge. In dem einen Fall wird mehr Wert auf eine saubere Abtastung der Innenrillen gelegt, im anderen eher auf gemittelt geringe Verzerrungen. Will sagen: Die "beste" Schablone gibt es nicht, sie sind auf unterschiedliche Ziele hin optimiert. Die Unterschiede sind aber, allen Dogmen zum Trotz, eher gering. Und eine Einstellung, die wirklich fehlerlos funktioniert, gibt es nicht. 

Was meinst Du denn mit "Am besten komme ich mit der Baerwaldgeometrie zurecht"? Fällt es Dir am leichtesten, die Einstellung zu realisieren?

Eigentlich sollte ein 2m Red mit eliptischer Nadel relativ unkritisch auf geometrische Fehler reagieren. Ich vermute, das Problem liegt irgendwo anders.

Was stimmt denn mit dem Klang nicht? Kannst Du versuchen, es zu beschreiben?

Schöne Grüße,
Peter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes must du bedenken, dass der Dual cs 604 in Sachen Tonarmgeometrie wie viele anderen Duals seine eigene (eher schlechte) Tonarmgeometrie hat. Das wird auch einer der Gründe sein, warum du das Teil nicht korrekt justiert bekommst.

Eine richtig gute Schablone ist diese hier:

http://www.roe-hifi.de/de/Phono-Zubehoer/Justage/Pro-Ject-Align-it-Einstelllehre-fuer-Plattenspieler.html

Ich persönlich benutze die "große" von Clearaudio.

Da beide Schablonen den Wert deines Spielers ums mehrfache übersteigen, empfehle ich dir die MSFL Geodisc. Die sollte reichen deinem Dual so gut es die Konstruktion erlaubt zu justieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?