Welche Erfahrungen habt ihr mit "my hammer" gemacht?

93 Antworten

Aus Sicht eines Meisters aus Berlin...

Handwerker die sich dort Anmelden müssen Nachweißen das sie in der Handwerksrolle oder IHK mit IRGENDEINEM Gewerk angemeldet sind.

Das heißt: Ich als Elektriker könnte auch Angebote für Badsanierungen oder komplett Ausbauten machen. Obwohl ich davon keine Ahnung habe...

Deshalb gibt es so viele Pfuscher dort.

Aber wer einen Handwerker in Berlin sucht kann mit 2-3Monate Wartezeit rechnen. Das Portal habe ich genutzt um mir einen Kundenstamm aufzubauen. Nach 2 Jahren hatte ich ihn. Eine gute Firma hat es nicht nötig sich dort anzumelden und 900€ im Jahr zu bezahlen.

Bin seit 9 Jahren Mitglied bei MyHammer. Grund hierfür ist ein sehr spezifisches Gewerbe, daß nicht so viele Handwerker ausüben. Da wir viel überregional unterwegs sind, nutzen wir MyHammer um Angebote abzugeben, wenn etwas auf einer Tour liegt. Bis jetzt waren die Kunden sehr zufrieden und es kamen auch Nachfolgeaufträge. Jetzt darf man als Handwerker eine Grundgebühr im Mionat von 60 € entrichten (ist ok) und bei jeder Kontaktaufnahme 11€ - 40€ bezahlen. Zehn Kontaktaufnahmen ohne Auftrag bedeuten ca. 150 € Mehreinnahme für MyHammer. Welcher legitimer Handwerker zahlt für eine Leistung, die er nicht hat? Jeder Handwerker der eine fachgerechte Ausführung hinterlassen möchte, wird bestraft und die wenig begabten gefördert und abkassiert. Es werden hier die Kunden betrogen, da diese nur überwiegend Dienstleister finden, die vom Fach leider keine Ahnung haben. Es ist eine moderne Art der Abzocke und gesetzlich nicht legitim. Für soetwas hat die Staatsanwaltschaft keine Zeit. MyHammer begräbt unsere Kultur, saubere und fachgerechte Produkte herzustellen.

Hi, ich hatte vergangenes Jahr einen Zaunbauer von MyHammer beauftragt. Letzten Endes stellte er sich als Betrüger heraus (HoKo GalaBau Erkelenz, Hans Kopp). MyHammer habe ich es gemeldet - aber bis heute wurde nie darauf reagiert. Der Betrüger ist immer noch unterwegs, sogar mit MyHammer Profil und eigener Website. Also VORISICHT an alle! Und eine riesen große Frechheit von MyHammer, dass nichts dagegen getan wurde/wird und mein Anliegen ignoriert wird.

Hatte einen Schreiner mit dem abschleifen und versiegeln eines Parkettboden beauftragt. Die Leistung wurde auftragsgemäß erbracht. Allerdings wurden mehrere Heizungsleitungen beim abschleifen beschädigt. Der AN verweigert die Übernahme der Reparaturkosten. Werde daher nur noch an örtliche Handwerker vergeben.

Ich habe einen Maurer gesucht, der dann mit einem Helfer auf der Baustelle erschien, der angeblich sein Lehrling war - der sprach kaum Deutsch. Immer wieder mit Alkoholgeruch auf der Baustelle; die Arbeit, von der er sagte, dass er sie beherrschte, war eine einzige Katastrophe und ich musste alles noch einmal machen lassen (Maurerarbeit, Trockenbau). Da er an einer tragenden Wand gearbeitet hat, war der Teil sogar richtig kritisch. Das andere halt nur totaler Murks. Wahnsinnigen vermeidbaren Dreck gemacht, sein Zeug nicht mit gehabt, und am Ende den Müll nicht entsorgt und seine Reste abgeholt. Er hat sich dann tot gestellt, auf keinen Kontaktversuch reagiert. Das Geld natürlich nicht zurück gezahlt. Und myhammer hat sich rausgeredet mit verstrichenen Terminen, weshalb sie weiter nichts unternahmen. Ob sie ihn wirklich angeschrieben haben, kann ich nicht nachprüfen. Er ist immer noch vertreten (Bauunternehmen Krüger-Weiß, Kevelaer).

Was möchtest Du wissen?