Welche Bau-Materialien hat man im antiken Rom zum Bau eines Atriumhauses benutzt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ziegel für die Mauern, Marmor für die Dekorationen (Säulchen, Wandverkleidung, etc.), Mörtel. Zumeist aber nur im Erdgeschoss, das war die Luxus-Wohnung. Die Wohnungen darüber (bis zu 5 Stockwerke) waren alle an nicht ganz so reiche Römer vermietet (im obersten Geschoss waren zudem die Wohnungen niedriger und das Wasser kam nicht ganz so weit über die Druckleitungen. Hier wohnte der ärmste Mieter). Auch die Luxus-Bereiche waren oft vermietet und nicht vom Eigentümer selbst genutzt. Der wohnte auf dem Land. Das gilt für die Kaiserzeit.

Davor bestanden Mauern auch aus einer Mischung aus Ziegeln und Tuffsteinen, die als Retikulat gelegt wurden, oder ganz aus Retikulat. In der Spätantike waren es nachlässig gefertigte MAuern aus Tuffhandquadern und spoliierten (wiederverwendeten) Ziegeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?