Germanen als Sklaven im antiken Rom

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Römer haben gegen die Germanen gekämpft und wollten das Land der germanischen Stämme also in etwa das heutige Deutschland erobern und in das Reich eingliedern das gelang aber nur kurz dann erhoben sich die Germanen und schlugen die Römer wieder hinter Donau und Rhein.

Das war etwa um die Zeitenwende also um Christi Geburt im ersten Jahrhundert n Chr zu dieser Zeit kamen Germanen nach Rom, manche frei und manche als Kriegsgefangene und als Beute. zb mussten männliche Sklaven zb kämpfen oder schwer arbeiten zb auf dem Feld und weibliche

waren meist im Haus und machten Hausarbeit oder Prostitution im Bordell.

Die Römer liebten alles Fremde und Exotische aus ihren Provinzen auch

Blonde und Rothaarige Germanen.

Seit die Römer Krieg mit den Germanen hatten, Kriegsgefangene konnte man gut als Sklaven verwenden.

Solange es das antike Rom gab, gab es auch Sklaven

So weit war ich auch schon. Es gab aber nicht immer welche aus Germanien. Deshalb die Frage...

0

Was möchtest Du wissen?