Welche Arbeit findet ihr schlimmer und anstrengender. Küchenhilfe oder Kassiererin. Und warum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Würde mal sagen beides sind sehr anstrengede Jobs. Als Kassiererin sitzt man ja nicht nur, zwischendurch läuft man ja auch durch das Geschäft und räumst Ware ein, kontrolliert diese nach Haltbarkeitsdatum.

Dazu gehört noch die Verräumung der Ware nach dem Haltbarkeitsdatum alles wieder ausräumen um die neuste Ware nach hinten zu räumen und die älteste nach vorne.

Bei Küchenhilfe hat man auch eine Menge zu tun die Speisen zubereiten spülen sauber machen.

Dazu ist es in der küche auch oft besonders warm und im Sommer auch nicht angenehm bei den warmen Temperaturen.

Kommt darauf an wie körperlich belastbar man ist und wie gut man mit Menschen umgehen kann.

Küchenhilfe --> Hohe Belastung des Körpers

Kassierer/in --> Keine Fehler, somit eine hohe Konzentration gefordert.

Ich würde trotzdem Küchenhilfe sagen, als Kassierer/in kann man wenigstens fast dauerhaft hocken.. :-)

Naja bei Küchenhilfe kommt es stark auf das Unternehmen an, bei einer Kantine mit geregelten Arbeitszeiten ist das schon ganz chilliger Job.

Küchenhilfe im Hotellerie und Gaststätten bereich ist natürlich Knochenjob und mit Sicherheit wessentlich anstrengender und "schlimmer" als ein Job als Kassiererin.

Was möchtest Du wissen?