Welche Adjektive beschreiben die Jugend von heute am besten?

2 Antworten

Dem Wandel der Zeiten angepasst,so würde ich die heutige junge Generation beschreiben.

Früher gab es weder Handys noch Internet. Was nicht vorhanden war, damit kann man sich auch nicht beschäftigen. Das digitale Zeitalter hat die Jugend im Vergleich zu früher, geändert.

Heute spielt Konsum eine große Rolle, weil es den meisten gut geht. Zudem manipulieren die Medien unsere Jugend in unerträglichem Masse.

Vielleicht hat Anstand und Respekt etwas nachgelassen. Das Obrigkeitsdenken, wie das früher war, dem hat man den Zopf abgeschnitten, was ich übrigens gut finde.

Die Jugendlichen haben eine eigene Meinung und halten damit auch nicht zurück.

Entscheidend, wie sich eine Generation entwickelt ist auch das Elternhaus und das soziale Umfeld.

Drogenkonsum gab es früher kaum, ist heute fast Normalität.

Null-Bock auf Arbeit , das gab es früher in diesem Ausmass nicht. Heute rennen diejenigen gerne zum Amt und versuchen dort das Geld für ihren Lebensunterhalt abzuholen.

Ich kene viele Jugendliche die Vorbild sind, kenne aber auch genug solcher, die es eben nicht sind.

Verallgemeinern sollte man da nichts, weil jeder individuell ist.

Eine gesamte Generation kann man garnicht mit nur einem Adjektiv bewerten. Jeder ist individuell. Wir bekommen nur durch die Massenmedien ein Bild vermittelt, welches nur die schlechten Seiten zeigt ( Jugendlicher verprügelt Rentner ect.) Gute Dinge, alltägliche gute Dinge werden nicht in den Nachrichten gebracht...

Was möchtest Du wissen?