Weiter Schule oder Ausbildung machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst einmal zum Thema Ausbildung:

Wenn du jetzt in der 10. Klasse bist, musst du dich also theoretisch schon um einen Ausbildungsplatz bewerben. Das macht man ja meistens, wenn man in die 10. Klasse kommt. Da du aber nicht weißt, was du beruflich machen möchtest, würde ich mal sagen, dass das ein kleines Problem darstellt :). Hast du schon einmal ein Praktikum absolviert? Einen kostenlosen Berufstest im Internet absolviert? Den Berufsberater beim Arbeitsamt besucht? Du schreibst etwas von Konditor ... möchtest du das lernen? Soweit ich weiß, reicht dafür die Hauptschule. Wenn du das also vorhast, kannst du dir die weiteren Schuljahre sparen und dich mit deinem angestrebten Realschulabschluss auf offene Stellen bewerben.

Dann das Thema Schule:

Wie gesagt, wenn du nicht weißt, was du lernen möchtest, würde sich fast eher eine weitere Schule anbieten. Notenmäßig stehst du ja auch nicht schlecht :). Und wenn du unbedingt dein (Fach)-Abi erwerben möchtest, dich fleißig hinsetzt und lernst, schaffst du das garantiert. Also, deswegen würde ich mir mal keine Kopf machen.

Auf welche Schule möchtest du denn gehen? Gymnasium, Fachoberschule oder was? Um 06.30 am Bahnhof zu sein, ist schon bisschen heftig. Ich weiß ja nicht, wie lange du noch von dort bis dahin hast, aber da musst du wahrsch. schon recht bald aufstehen. Als ich noch in Ausbildung war und mir noch kein eigenes Auto leisten konnte, ist mein Zug auch immer um die Zeit gefahren ... fand das ziemlich heftig :/, aber wenn du meinst, dass du dich dort wohler fühlst (kennst du dort wohl Leute??) kannst du dich schon dafür entscheiden. Auf der anderen Seite denke ich, dass du auf der anderen näher gelegenen Schule natürlich auch schnell neue Freunde finden wirst :)

ne konditor war nur ein beispiel, das ist zumindest jetzt noch nicht mein traumberuf ;) Auf ein Gymnasiu würde ich ganz gerne gehen.. also um 6:30 am Bahnhof, ich fahr zur schule ca. 40 min..und die schule fängt um 7:30 an :/ ne da ist keiner auf der schule den ich kennen wenn ich ehrlich bin..in dem ort wo die schule ist, wohnt jemand den ich echt unheimlich toll finde und der jenige war früher auf der schule und ich hoffe das ich mit dem jenigen nach der realschule noch in kontakt bleibe und wenn ich jeden tag in dem ort bin, hoffe ich das ich mit der person abundzu spreche..

danke für deine antwort :)!

0
@schneemieze

Achso, also ein Typ, auf den du stehst :). Aber was ist, wenn du zwar in dem gleichen Ort in die Schule gehst, aber das mit euch vielleicht nichts wird .. dann bist du quasi um sonst in die weiter entfernte Schule gegangen. Aber wenn er dir so viel bedeutet, würd ichs vielleicht auch machen :) ..man muss ja nicht immer so vernünftig sein :)

Danke für den Stern :)

0

Um dich für deinen späteren Lebensweg zu orientieren, würde ich dir Berufspraktika empfehlen. Da kannst du dir anschauen, welcher Alltag in welchem Beruf später auf dich wartet.

Was ggf. die Schule angeht, musst du für dich selbst entscheiden, womit es dir besser geht, also, ob du lieber einen kurzen Weg hast oder ob du für eine wirklich optimale Schule solche Opfer bringen wolltest.

Also wenn du die Quali für s Gymnasium bekommst würde ich auf alle Fälle erstmal das Abi machen...damit hast du später einfach mehr Chancen

Was möchtest Du wissen?