"Wein und Bier das gönn ich dir"...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe diese Erklärung schon vor Jahren gelesen, und bin überzeugt, daß es den Kern trifft: http://www.geo.de/GEO/mensch/medizin/1834.html

Danke sehr für den Link ;) Das hats beantwortet denke ich

0
@Popeija

Bitteschön. Ist auch irgendwie die einzig glaubhafte Aussage dazu.

1

Um das durcheinander und nicht durcheinander Trinken gibt es viele Weisheiten. Belegbar davon ist keine. Letztlich hängt es davon ab wie viel bzw. wenig Alkohol man getrunken hat, ob es einem am nächsten Morgen gut oder schlecht geht. Wo der Alkohol drin war ist nicht relevant, obwohl es immer wider Menschen gibt, die berichten wenn ich ausschließlich das oder jenes trinke behomme ich keinen Brummschädel. Das ist aber wohl meist darauf zurückzuführen, dass diese Menschen so wie so mit Bedacht trinken.

außerdem sind für den kopfschmerz am nächsten tag neben zu viel alkohol auch schlicht sogenannte "fuselalkohole" zuständig - diese entstehen zb bei schlecht gebrannten schnäpsen oder nicht sauber gegorenem wein

0

Das ist nur ein Spruch. Bier und Wein verträgt sich sicher nicht. Egal was zuerst getrunken wird.

dochdoch, das geht schon....zumindest met und bier geht wunderbar^^

0

Was möchtest Du wissen?