Wasserstrahl-Aufgabe-Physik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Anschließend s berechnen durch 5m/s=s/t

--> s= 2,5m



s in x-Richtung zu bestimmen ist zwar nett, aber tut nicht not.

s=0,5gt^2 --> t=0,5

hier t auf 0,5 zu runden ist vielleicht ein wenig voreilig.

wenn du nicht rundest, sondern erst mal die Zahl für t einfach stehen lässt, dann stur vy berechnest und dann rundest, bekommst du 4,85 m/s statt 4,91m/s

Aber sonst sieht es gut aus.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henzy71
27.06.2016, 15:19

Danke für den * :-)

0

sieht gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?