Wasser läuft unten durchs Dachfenster?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als ersten Schritt würden wir empfehlen, den Verkäufer des Dachfensters zu kontaktieren oder den Handwerker, der es gekauft und montiert hat. Handelt es sich um ein neu eingebautes Dachfenster oder ist es bereits lange verbaut?

Bei einem neu eingebauten Dachfenster kann es sich um einen Einbaufehler handeln: viele Dachfenster haben oberhalb ein Blech zur Umleitung des Regenwassers, wenn dieses fehlt oder falsch montiert wurde, kann Wasser eindringen. Meistens sammelt sich Wasser dann im unteren Bereich der Fenster. Es kann aber auch ein Herstellerfehler sein, dass eine Dichtung nicht passt oder die Verblechung schlecht aufliegt und Lücken bietet.

Wenn das Dachfenster schon älter ist und das Problem neu auftritt, wird es sich wohl eher um Verschleiß handeln. Dachfenster haben aber durchaus eine längere Garantiezeit von gut 10 Jahren, daher lohnt es immer, über den Verkäufer etwas zu versuchen. Vielleicht muss wirklich nur eine Dichtung ausgetauscht werden. Zur Fehleranalyse einen Handwerker hinzuziehen, je nach Dachfenster kann auch ein Serviceteam des Herstellers selbst vor Ort nachschauen kommen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baubaYde
19.01.2017, 16:31

Noch vergessen: Gerne sammelt sich auch mal Laub, Schnee oder anderes neben dem Dachfenster und sorgt dann für einen Stau beim Wasserabfluss. Hier sollte man regelmäßig schauen, ob evtl. etwas gereinigt werden muss, sonst kann ein Dachfenster auch gerne mal "undicht" werden.

0

Das kommt entweder von außen, dann ist das Ding einfach undicht irgendwo um das Fenster herum und es läuft die Brühe herein.

Gerne passiert das zudem, wenn Schnee auf dem Dach liegt und taut. Das Wasser läuft dann nicht wie bei Regen ab, sondern durch das Eis kann es gestaut werden und sucht sich "hintenrum" einen Weg.

Oder es kommt von innen, dann ist das Kondenswasser, das innen herunterläuft, sich unten sammelt und erst auffällt, wenn es viel wird.

In beiden Fällen sollte man den Fachmann beauftragen, mal nachzuschauen, entweder wenn das Ding Dir gehört Du selbst oder bei Mietobjekten durch den Vermieter / die Hausverwaltung.

Einch so mal mit Hausmitteln bekommst Du das nicht behoben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hol einen Dachdecker oder Zimmermann ( je nach dem in welcher Gegend du wohnst) und lass das fachgerecht abdichten.( wenn du es selbst von innen abdichtest wird dir das Wasser in die Dachdämmung laufen und dort wahrscheinlich Schimmel bilden, )

also lass das vom Fachmann machen.

Oder informiere den Vermieter, wnn es nicht dein Eigentum ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebst du zur Miete? Falls ja: Vermieter Bescheid geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich ist die Verkleidung nicht mehr dicht. Sollte es sich um eine Mietwohnung handeln musst Du Deinen Vermieter informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?