was würdest du in deiner stadt verändern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstmal die beiden Alki-Ecken abschaffen. Dann an mindestens vier Stellen im Stadtgebiet die für Fußgänger sehr unvorteilhafte Ampelschaltung umprogrammieren.

Hohe Strafgebühren für das achtlose Wegwerfen von Müll einführen, abhängig von der Art des Mülls, die höchste Strafe würde ich für das Zerdeppern von Bierflaschen auf Fuß-/Radwegen und in Parks geben, gerne ein paar 1000€ als Abschreckung, da ja selten jm erwischt wird. Mit den Einnahmen würde ich die Reinigung bzw. das Entfernen von sowas finanzieren. Auch für unerlaubte Grafittys würde ich zusätzlich zu einer hohen Geldstrafe den Verursacher alles auf dessen eigene Kosten selber wegputzen oder übermalen lassen. Wer den Kot von seinem Köter einfach liegen lässt, würde bei mir auch zur Kasse gebeten werden, wenn er/sie erwischt wird.

Auf einigen Bus- und Straßenbahnlinien würde ich den Takt verdichten und mich mehr für eine bessere Fernverkehrsanbindung der DB einsetzen.

In der Fußgängerzone würde ich ein generelles Rauchverbot einführen, da man inzwischen keine 5 Schritte gehen kann, ohne Zigarettenqualm einatmen zu müssen. Im Hauptbahnhof würde ich Personal einsetzen, das das Rauchverbot auf den Bahnsteigen durchsetzt und an Uneinsichtige Strafzettel verteilt, die hier gewonnenen Einnahmen würde ich auch in eine bessere Sauberkeit investieren. Offensichtlichen Konsum von Drogen würde ich härter bestrafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die vielen Fehlentscheidungen, die die Kommunalpolitiker getroffen haben, wieder rückgängig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ganzen Asylbewerbern aus den Schulsporthallen raus tun und in andere leere Häuser bringen. Das ist für Schüler und Asylbewerber besser. Die Schule komplett renovieren. Das Schulsystem überarbeiten und vieles mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

80 % aller Menschen raus! Ordnungsgelder auf 1000 € erhöhen. Zum Beispiel für eine nicht ordnungsgemäße entsorgte Kippe oder einem Hundehaufen! Wer das nicht ( in Raten ) zahlt, muss 6 Monate in Haft und danach weiter die 1.000 € zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joshi2855
09.11.2015, 17:56

Dann wäre die Stadt aber schnell leer denk ich...da zieht jeder weg haha

0
Kommentar von FancyDiamond
09.11.2015, 17:59

Und selbstverständlich müssen auch die Eltern derer ordentlich zur Kasse gebeten werden, deren Nachwuchs die Parks oder auch Spielplätze gezielt vermüllen! Ebenso diejenigen die ihre super fiesen Kaugummis auf die Strasse/Gehweg spucken!

Unsere Stadtreinigung wird dem allem nämlich kaum noch Herr!

1
Kommentar von xXKayroXx
09.11.2015, 18:09

Lass doch mal dem Kind so eine Straße ca3 Monate sauber halten. Das es z.B. Alle 2tage den Müll sammeln musste und jedes Wochenende die Hecken und Bäume sauber macht. Da kommen die Eltern die vielleicht nichts dafür können nicht auf ihre Kosten. Oder bei Eltern aus bildungsfernen Schichten Eltern und kind(er) einen Vortrag halten und am Ende dürfen sie sich z.B. Die Straße teilen :)

0

Was möchtest Du wissen?