Was war eure weiteste Reise?

26 Antworten

Als ich noch Jugendliche war ist mein Vater mit meiner Mutter und mir mit dem Auto nach Spanien, Griechenland, Türkei, ehemaliges Jugoslawien Alles mit dem Auto gefahren, hat nur ein paar Stunden auf einem Parkplatz geschlafen und als er wieder ausgeschlafen hatte, ging es mittels guten Kaffee und Frühstück dann weiter. Meine Mutter und ich als ich den Führerschein hatte, durften nicht fahren, das traute er uns nicht zu! Wir hatten dann die Aufgabe, ihn während der Fahrt etwas zu essen und zu trinken zu geben und ihm, wenn nötig auf der Karte bzw. Autoatlas ihm den richtigen Weg zu zeigen! Mein Vater ist Realschulllehrer, jetzt schon lange pensoniert und damit konnte er damals überteuerten Saisonpreise aus dem Weg gehen.

Jetzt kann er mit meiner Mutter Flugreisen außerhalb machen, was er auch so gut es finanziell geht, ausnützt.

Einmal bin ich dann mit meinen Eltern nach Tunesien geflogen, habe eine Busreise nach London gemacht und später habe ich meinem Exfreund eine Rundreise nach Antalya und ins Landesinnere also unter anderem Pamukkale gemacht.

Die weitesten Non-Stop-Flüge waren bei mir bisher Singapur (dienstlich) und San Francisco (privat). Die sind ja durchaus vergleichbar lang.

Der am weitesten entfernte Punkt war wohl Tokio, da bin ich aber nicht Non-Stop sondern im Anschluss an eine Dienstreise nach Katar als Weiterflug angereist (Tokio Non-Stop ist länger, als Singapur oder San Francisco).

Die weiteste Strecke habe ich aber sicherlich zurückgelegt, als ich über Madrid nach Singapur (beides dienstlich) und von dort aus auf private Südost-Asien-Rundreise mit Malaysia, Thailand, Kambodscha, Vietnam und Philippinen und dann wieder zurück nach Deutschland bin. Das hält auch mit fast 7 Wochen unterwegs den zeitlichen Rekord. Da können die paar tausend Meilen mit dem Auto durch die USA nicht gegen anstinken.

Ich bin im Winter mit einem Freund von der schwäbischen Alb nach Russland und zurück mit dem Auto. Das waren ca. 5000km. Den Großteil davon mit Schneeketten welche wir wegen der wechselhaften Straßen 5 mal reparieren mussten. Immer wieder ist ein Kettenglied gebrochen. Versuch mal eine Schneekette mit Handschuhen, Draht und Zange zu reparieren. Bei -25°C frieren dir so oder so fast die Finger ab.

Zweimal um die halbe Welt, 27 Flugstunden für ungefähr 19000 Kilometer nach Wellington, Neuseeland, und wieder zurück.

Hallo!

Zurzeit so ziemlich eine ganz gewöhnliche Autofahrt nach Bosnien jedoch haben wir doppelt so lange benötigt, mitten im Sommer bei gefühlten 45 Grad im Auto und das wegen Stau und Unfällen...

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?