was versteht man unter wettrüsten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nter Wettrüsten oder Rüstungswettlauf versteht man die schrittweise militärische Aufrüstung zweier verfeindeter Staaten oder Bündnisse. Bekannte Wettrüsten fanden zwischen westlichen und östlichen Machtblöcken im Kalten Krieg sowie zwischen dem Deutschen Reich und dem Vereinigten Königreich vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges statt.

Die Internationalen Beziehungen begreifen ein Wettrüsten als Variante des Sicherheitsdilemmas und bedienen sich bei deren Erforschung spieltheoretischer Erkenntnisse. Dabei gleicht ein Wettrüsten im Wesentlichen dem Gefangenendilemma, bei dem das einseitige Aufrüsten einen größeren individuellen subjektiven Vorteil gegenüber dem gemeinsamen Abrüsten nicht entspricht.

0
@notaustieg

Du kannst einen Link setzen oder aus Wikipedia zitieren, aber du darst nur zitieren, wenn du die Quelle nennst und 1:1 veröffentlichen geht schon gar nicht.

0
@notaustieg

aha, na ja ich bin noch nich so erfahren das ich das wüsste und versteh auch nciht was daran so schlimm ist jetzt... aber ok

0

Liebe/r notausstieg,

bitte achte in Zukunft darauf die Quelle anzugeben, wenn Du zitierst. Die Beachtung der Urheberrechte ist uns wichtig! Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Klara vom gutefrage.net-Support

0

Also die verfeindete Macht x bringt eine neue Waffe heraus und rüstet auf. Die andere Macht XY macht das auch und rüstet auch auf. Macht x will mächtiger sein und bringt noch eine modernere Waffe auf den Markt. Macht XY zieht nach usw.. Das ist Wettrüsten

d.h das nicht mehr zählt wer die stärkeren männer hat, sondern nur wer die besseren waffen hat

Was möchtest Du wissen?