was versteht man unter »irreversibel«?

8 Antworten

Irreversibel bedeutet "nicht reversibel", also nicht umkehrbar.

Die meisten biochemischen Reaktionen z. B. sind reversible Reaktionen, sie funktionieren also in die eine und in die andere Richtung. Manche Reaktionen sind aber nicht umkehrbar, sie können also nicht in die Gegenrichtung ablaufen.

Die meisten der Reaktionen der Glykolyse sind beispielsweise reversibel. Das heißt, dass bei der Neubildung von Glucose im Körper (der Gluconeogenese) die gleichen Enzyme die selbe Reaktion nur rückwärts katalysieren können. Für einige der Reaktionen geht das nicht, denn sie sind irreversibel. Hier muss der Stoffwechsel deshalb andere Wege gehen. Bei der Gluconeogenese betrifft das sämtliche Reaktionen, die in der Glykolyse von Kinasen durchgeführt werden.

Auch im Bezug zu Ökosystemen kann der Begriff gebraucht werden und meint dann Einflüsse auf ein Ökosystem, meist durch den Menschen verursacht, die nicht umgekehrt werden können. Wenn beispielsweise eine gebietsfremde Art (ein Neobiont) sich in einem Gebiet fest etabliert, wie z. B. der Waschbär in Mitteleuropa, kann das nicht rückgängig gemacht werden. Heute gibt es so viele Waschbären in Deutschland, dass man niemals alle fangen oder abschießen kann. Der Waschbär ist damit in unserer Region heimisch geworden und dem Ökosystem bleibt nichts anderes übrig, als sich mit dem neuen Glied in der Kette zu arrangieren und sich daran anzupassen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologiestudium, Universität Leipzig

in (ir): verneinend, re: zurück. vertere, verto verti, versus: wenden

Suffix -ibel: leitet aus dem Verbstamm (hier: vers-) ein Adjektiv ab (-bar. -fähig)

re-vertere: zurückwenden ir-re-vertere: nicht zurückwenden

Ir-re-vers-ibel: nicht -zurück-wend-bar

Nicht wieder gutzumachen. Endgültig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

nicht umkehrbar, nicht rückgängig zu machen

Unumkehrbar, nicht rückgängig zu machen

Was möchtest Du wissen?