Was tun bei Marder unterm Dach?

8 Antworten

Mader sind in ihrem Revier Einzelgänger. Im Dachboden vertreiben ja aber auf keinen Fall fangen (eh nicht erlaubt wegen Jagdrecht) und nach mehreren Kilometern aussetzen. Warum? Weil ihr dann nem neuen Mader ein Revier eröffnet habt...das bringt ÄRGER. Alles was vom Vorgänger dezent markiert wurde, wird vom "Neuen" doppelt und dreifach übertüncht. Maderschäden in Autos und Außenanlagen sind vorprogrammiert. An alle Eigenheimbesitzer ,sucht das Schlupfloch im Dach und macht es dicht. Ratsam wäre es zu tun, wenn das Tier gerade draußen ist. Ich sage das nicht weil ich diese armen Tierchen so lieb habe sondern deswegen, weil sie dann im Dach das Moddern anfangen und eure ganze Bude nachher nach Verwesung riecht und davon auszugehen ist, dass er beim Versuch einen anderen Ausgang zu finden noch mehr zerjackt. Bei mir im Dach sind Mader mit Jungen...Wegen dem vorhin schon erwähnten Jagdrecht bin ich leider gezwungen so lange zu warten, bis die raus sind, gegen Juli/ August. Solltet ihr dabei erwischt werden diese Viecher ohne Jagdschein zu fangen und dann noch in der Schonzeit, winken saftige Geldstrafen. Falls Gefahr in Verzug, dann dem Dorfjäger Bescheid geben, der darf das. Musik, an der Wand klopfen oder Hundehaare verteilen....keine Langzeitmittel. Ein Mader ist ein Gewohnheitstier. Dh sobald der spitz bekommt, dass vom lauten Geräusch oder dem Klopfen keine Gefahr ausgeht, dann verärgert ihr höchstens eure Nachbarn aber nicht mehr das Tier. Auf jeden Fall nen Dachdecker heranziehen der sich das Ausmaß der Beschädigung anguckt. Kaputte Dachisolierung bedeutet Wärmebrücken nach draußen. Geht ins Geld was die Heizkosten angeht und nicht zu vergessen, Schimmelgefahr. Alles Gute!!

hallo ich iloner , bei uns waren diese Marder auch im Dach . wir hatten eine firma kommen lassen . der gibt 5 j garantie auf seine arbeit und nachdem der da war ist es ruhig . das ist jetzt 2 j. her . die firma findet man unter : marderprobleme punkt com . sehr zuverläßig und kompetent . die wissen alles was es über den marder zu wissen gibt . viel erfolg iloner

Hallo, hatten das Problem letztes Jahr auch. Unsere Marder haben dann auch noch junge bekommen usw... hab dann solange gewartet, wie ich dachte, die kleinen überlebens draußen, und haben den jeden Abend meinen Rundgang über den Dachboden gemacht. Immer mit Stock und Taschenlampe bewaffnet... keine Angst, mit den Stock wollte ich keinen erschlagen, hab damit an sämtlich Löcher und Ecken hingeklopft. Nach ca. 1 Woche "Rundgang" kam kein Marder mehr. Das war ein Tipp von einem Bekannten, da ich sozusagen in ihr "Schlafzimmer" spaziere und das die Marder nicht gern haben...

Hundehaare helfen nichts... wir haben Jagdhund im HAus und selbst von dem lassen sie sich auch nicht vertreiben...

Was möchtest Du wissen?