Was sind gute Hundenamen oder oft verwendete?

30 Antworten

Nimm einen Namen der sich nicht ähnlich mit einem anderen "Hausbewohner" anhört. Das schließt von vorne herein Verwechselungen aus.
Sonst kannst letztlich nur Du (und ggf. Deine Familie)entscheiden, was euch gefällt und was gleichzeitig zu dem Hund passt. Je nach dem, ob und welche Rasse es ist, guck doch mal in dem betreffenden Land nach Namen, die eine Bedeutung haben.
Für unseren Iren haben wir einen Irischen Namen, der übersetzt: die Sonnengöttin heisst.
LG Muli

Gut sind einsilbige Namen, die sich knapp und zackig rufen lassen.

Also: Spot, Meg, Pitt, Puck, Tom, Fly. Gut, die sind jetzt überwiegend angelsächsisch, da bin ich etwas einseitig geprägt. Bei einem mehrsilbigen Namen würde ich einen nehmen, der sich notfalls auch auf eine Silbe verkürzen lässt. Hast Du mehrere Hunde, ist es von Vorteil, wenn sie im Ruflaut unterschiedliche Vokale haben, also z.B. Spot und Fly.

Sammy,Sam,Prince,Jack,Lui,Charly,Diego,Cliff,Mikro,Captain,Max...

Esther,Mary,Lilly,Abby,Sue,Coco,Chery,Püppy,Luna,Josy,Cathy...

Hallo, mein Labrador heißt Max. Mittlerweile finde ich aber andere Namen wie Toffee oder Cookie viel cooler. Ist ja auch geschmackssache ,die passten auch eher auf braune Hunde. Was ich noch cool finde ? Urmel oder Choco. Kannst es ja sonst auch Blödmann nennen und gucken, wie viele sich beim Rufen umdrehen :)

Der Hund eines Freundes von mir hört auf den netten Namen Schl@mpe (@=a)... Das ist immer sehr lustig :D

0

leider haben heutzutage hunde bessere namen als so manches kind heute heisst ein kind felix (so hiess mein welli,würde ich aber auch für ne katze nehmen)und ein hund oder ne katze heissen kira oder jonas...aber soweit ich weiss hiessen früher die teckel waldi und unser drahthaarteckel lumpi

Was möchtest Du wissen?