Was sind die Symptome, wenn ich Bandwürmer hab?

7 Antworten

Erste Anzeichen einer Infektion beim Menschen sind weißliche Proglottiden im Stuhl. Krankheitssymptome treten oftmals nicht auf. Einzig unklare Bauchschmerzen, Heißhunger und auch Appetitlosigkeit können auf einen Bandwurm hinweisen. Infizierte Kinder nehmen deutlich ab. Sollte man sich einmal mit einem Bandwurm infizieren, gibt es Medikamente um ihn wieder auszuscheiden. Um einer Infizierung vorzubeugen sollte man Schweine- und Rindfleisch immer genügend erhitzen. Man kann sich aber auch durch das Streicheln von Hunden oder Katzen mit dem Bandwurm infizieren.

Die Bandwurminfektion selbst verursacht keine Beschwerden, doch die entstandenen Zysten verursachen je nach Lokalisation diverse Symptome. Erbrechen und Durchfall sind zwei der typischen Beschwerden einer Bandwurmerkrankung. Es lassen sich zudem Segmente des Wurms im Kot des Betroffenen feststellen. Kopfschmerzen, Knoten in den Muskeln, Anämie sowie allgemeine Schwäche und Müdigkeit sind weitere mögliche Folgen. Auch Blut im Stuhl ist nicht selten. Ein Blähbauch, Haarausfall oder rheumatische Beschwerden, Epilepsien oder Hirnschläge können ebenfalls auf eine Infektion hinweisen. Charakteristisch für eine Bandwurminfektion ist auch der starke Gewichtsverlust.

Erste Anzeichen einer Infektion beim Menschen sind weißliche Proglottiden im Stuhl. Krankheitssymptome treten oftmals nicht auf. Einzig unklare Bauchschmerzen, Heißhunger und auch Appetitlosigkeit können auf einen Bandwurm hinweisen. Infizierte Kinder nehmen deutlich ab. Sollte man sich einmal mit einem Bandwurm infizieren, gibt es Medikamente um ihn wieder auszuscheiden. Um einer Infizierung vorzubeugen sollte man Schweine- und Rindfleisch immer genügend erhitzen. Man kann sich aber auch durch das Streicheln von Hunden oder Katzen mit dem Bandwurm infizieren.

LG

Du hast, wenn überhaupt, nur einen Bandwurm.

Der kann, wenn er nicht rechtzeitig bekämpft wird, einige Meter lang werden und sich parasitär an dem Essen, was du zu dir nimmst, bedienen.

Du wirst Magenschmerzen und Bauchschmerzen haben, blass aussehen und geschwächt sein, weil der B.W. dir viele notwendige Nährstoffe nimmt. Du nimmst auch ab.

Außerdem wirst du mit deinem "Stuhl" immer mal Stückchen oder Enden verlieren, die wie platte Nudeln aussehen.

Allein etwas dagegen zu machen, ist schwierig, weil der B.W. sich mir seinem Saugkopf in deinem Magen festsaugt und als letzter deinen Körper verlässt, wenn überhaupt. Die ausgeschiedenen Enden wachsen immer wieder nach, so dass du unbedingt zum Arzt gehen solltest. Der verschreibt dir ein Medikament, das du an einem Abend vor dem Schlafengehen einnimmst. Manchmal ist das Einnehmen noch ein zweites Mal notwendig. Dann nimmst du noch ein Abführmittel, was dir der Arzt dazu verschreibt. Am folgenden Tag verlierst du alles, einschließlich Saugkopf. Da musst du durch.

Glaube mir, ich weiß, wovon ich spreche!

Berichtigung:

Natürlich wachsen nicht die ausgeschiedenen Enden nach, sondern der Bandwurm, der in deinem Bauch bleibt.

0

Du nimmst stark ab egal wie viel du isst, dir ist eventuell schwindelig und du fühlst dich schlapp und müde, da der Bandwurm dir die Vitamine und Mineralien klaut

du nimmst ab, obwohl du genügend isst.. du ühlst dich schwach, es juckt am poploch, besonders nachts.. ich hatte zwar noch nie welche, aber so hab ic es gehört..