Was schreibt man in eine Trauerkarte - Wer weiss was?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist immer schwierig einem Hinterbliebenen sein Beileid zu vermitteln. Es kommt auch immer darauf an wie nahe man dem Trauernde steht, ob man den Verstorbenen persönlich kannte, oder ob es ein Familienmitglied war. "Du bist nicht allein in Deiner Trauer" oder "wir fühlen mit Dir" oder "Ich bin für Dich da" kann man schreiben. Bei nicht so guten Bekannten können Sie den Spruch der Karte wählen, der Ihnen passend erscheint - und nur unterschreiben. Auf Sätze wie "es war besser so" oder "endlich hat das Leid ein Ende" sollten Sie verzichten. Einem Ihnen nahestehenden Hinterbliebenen helfen Sie am bestem mit Zeit und zuhören - nicht mit einem dahingesagten Satz.

Also die karten die ich bekommen habe stand auf der karte der spruch und innen drin einfach nur der Name... manchmal auch noch in tiefster trauer.. aber die karten ahbe ich eh nicht wirklcih gelesenm also reicht es auch wenn du nur den namen reinschriebst...

In stiller Anteilnahme. Oder wenn es persönlicher sein soll ...der Tod von xxx hat mich sehr bewegt. Ich wünsche Ihnen / den Angehörigen viel Kraft für die vor Ihnen liegende Zeit.

Meine Anteilnahme an deinem schweren Verlust

Was möchtest Du wissen?