Was passiert wenn man während dem Auto fahren den Rückwärtsgang einlegt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Musse halt mit aller Kraft den Rückwärtsgang einlegen ( was ziemlich schwer/unmöglich für einen Menschen sein sollte)...wenns dann doch klappt is halt alles kaputt, bzw du kannst net mehr schalten ;D....hört man ja schon, wenn man fährt und leicht in den rückwärtsgang geht, dass das blockiert wird^^

Min.: 2:10 - 4:20 anscheinend klappt das. Mein Vater und ich sind aber auch der meinung, das es daran liegt, das A.: die Fahrbahn nass ist (weniger grip) und B.: das Auto hat Heckantrieb (auf der Hinterachse ist kaum Last). Ein anderes Video zeigt was anderes (bei Youtub einfach "Rückwärtsgang" eingeben und das 1. Video sollte es sein. Sat1 Autos am Limit 10 Rückwärtsgang) Andere Bedingungen, anderes Auto (frontantrieb).

Bei sehr alten Autos ging das - was aber dem Getriebe nicht gut tat. Soviel ich weiß, haben die neuen Modelle eine Sperre, so das du nicht mehr so einfach direkt durchschalten kannst.

Geht nicht. Das kreischt unwahrscheinlich, schadet dem Getriebe genauso viel, aber rein tun geht er nicht.

Solange die Kupplung getreten bleibt, bewegt das Auto sich durch die reine Schwungenergie vorwärts. Erst, wenn du die Kupplung kommen lässt, passiert was. Falls überhaupt was passiert. Ich hab mal gehört, es soll aus sicherheitstechnischen Gründen bei vielen Autos gar nicht möglich sein, den Rückwärtsgang einfach so während der Fahrt (ohne vorherigen Stillstand des Wagens) einzulegen.

Die Frage wurde schon mal gestellt! :)
Probier's doch aus! :)

Das geht! Aber dann hast du einen Schaltknüppel der in der Hand liegt wie ein Spagetti....der ist dann nutzlos weil Dein Getriebe sich in seine Atome zerlegt hat ;-)

Das Getriebe wird sich freuen.

das ist dein motor hin.

Was möchtest Du wissen?