Was passiert, wenn man mit einem Pocketbike von der Polizei auf der Strasse erwischt wird?

7 Antworten

Hi Leute, also mein Vater ist bei der Polizei und hat vor kurzem erst einen erwischt und der hat gesagt wenn man zum ersten mal erwischt wird bekommt man nur eine Verwarnung. Wenn man zum zweiten mal erwischt wird dann kann man den Führerschein erst mit 19 machen und das Pocketbike wird konfessziert und die Eltern (wenn du noch keine 14 bist) müssen das Pocketbike bezahlen.

Üblicherweise hat ein Pocket-Bike keine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis). Und ein Mopedkennzeichen haste vermutlich auch nicht? Das gibt richtig Ärger. Beim TÜV kann man sich eine Einzelabnahme anfertigen lassen. Diese kostet richtig Kohle. (Und vermutlich muss vorher noch am Licht und den Bremsen was gemacht werden) Mit der Bescheinigung kannste dann Dir bei der Versicherungstante ein Mopedschild holen. Soweit die Theorie... In der Praxis kommste mit nem Baumarktroller billiger. Und bedenke beim Pocketbike fahren im Verkehr, dass du nicht nur dich selbst gefährdest, sondern auch andere. Und deswegen sind die Bullen dazu aufgefordert, dem Treiben ein Ende zu setzen. Und das ist verständlich und richtig.

anzeige.. wenn du 17 bist z.b dann warst warsch. führerschein nicht mit 18 machen sondern erst mit 19 oder 20

es gibt ein ganz einfachen trick .... der lautet kauft euch ein elektro pocketbike die bullen haben darvon null arnung und lassen dich laufen wenn du den verklickerst das es nur 6 km/h schnell fährt und mann nur auf dem bürgersteig gesehn wird dann gild das alls rechtlich erlaubt, es geht nähmlich als kinderspielzeug durch im gesetz. : )

0

Was möchtest Du wissen?