Was passiert bei einer Unterschriftenfälschung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

och wie süß ^_^

naja da du (anscheinend) minderjährig bist kann dir garnichts passieren, deine Eltern werden wohl vorgeladen und das wars.

Ich muss zu meiner Schande gestehen das ich das auch schon öfter entschuldigungen gefälscht hatte und ich bin damals aufgeflogen. Meine Eltern wurden zu einem Gepräch mit dem Direx dem Fachlehrer und mir geladen. Mir wurde eine Standpauke gehalten ich hatte aber Glück das ich keine Strafanzeige bekommen habe weil ich zu jung war musste aber die ganzen geschwänzten stunden nachsitzen und das war wirklich ätzend. Aber in der Regel ist unterschriften urkundenfälschung und kann zur Anzeige geführt werden.

dankee =] hat mir sehr geholfen=)

0

sofern du strafmündig bist (ab 14 Jahren jugendstrafe, ab 18 etwas härtere strafe ) ist das eine straftat (urkundenfälschung) der versuch ist strafbar. § 267 STGB .. zu erwartende Strafe ... von 6 Monaten bis zu 10 Jahren! Außerdem muss es die Lehrerin zur Anzeige bringen (offizialdelikt) , ansonsten macht sie sich zur Mitwisserin!

Ab 18 kann sie sowieso alles selber unterschreiben da ist es egal.

0
@GIna90

meine antwort bezog sich auf das fälschen von urkunden, unabhängig vom alter

0

Im Moment passiert dir nichts, weil du zu jung bist. Aber du gewöhnst dir ein Verhalten an, das bei einem Erwachsenen kriminell ist und ins Gefängnis führt. Und auch du wirst in wenigen Jährchen erwachsen sein!
Gewöhn dir solche Dinge schleunigst ab. Das ist ein freundschaftlicher Rat!

Was möchtest Du wissen?