Was passiert eigentlich, wenn man entführt wird und und aufs Klo muss?

9 Antworten

Hallo! Ich hab mich über Deine Frage mal ganz richtig erkundigt. Das kommt auch auf die Entführung an. Meist ist man da voll gefesselt. Wenn man bewacht wird kann man um Erlaubnis fragen, ob man darf. Wenn eine Lösegeldkidnapping kann es auch schon mal so fünf bis zehn Tage dauern. Da kann man dann meist aufs Klo, wenn man mit Essen versorgt wird. Trotzdem wird es einem bei so was mal passieren, wenn man zum Beispiel auf einem Bett liegt, und man mit Händen und Füßen an ein Gitter gefesselt ist. Besonders in der Nacht wird das dann öfters passieren, wenn man allein ist und mal muss. Aber auch tagsüber kann es schnell mal passieren, wenn man zum Mittagessen gut getrunken hat und man muss nach einer Stunde, aber es kommt erst am Abend jemand. Dann passiert es auch dem stärksten Kerl, das man Hosennässen muss. Trotzdem hoffe ich, dass so ein Unglück niemand passiert.

In einem solchen Notfall kann es einem Gefesselten ganz schnell mal passieren, dass es zum Einnässen kommt. Irgendwann kann's keiner mehr halten. Schlimmer finde ich es, wenn es mal länger dauert, und man dann nix zum Trinken hat. Trotzdem muss man auch bei einer Entführung mal dringend für Mädchen oder Jungs. Wegen der Aufregung oft noch häufiger. Irgendwann kann man es nicht mehr halten, und man macht in die Hose. Bei Kidnapping darf einem so was ja mal passieren.

Hallo Krallohallo,

ich muss sagen, in vielen Filmen sieht man die Leute eigentlich nie auf's Klo gehen - es sei, es ist für die Dramaturgie oder Story wichtig.

Jetzt würde es von der Menschlichkeit der Entführer abhängen, ob es in dem "Versteck" ein Klo gibt oder zumindest ein mobiles Klo (Camping-Toilette). Die Entführer hätten ja das Interesse, den oder die Entführte(n) nicht zu weit außer der eigenen Reichweite zu lassen.

Schlimmstenfalls würde das alles den Entführern egal sein - und das Opfer sich selbst überlassen.

Aber der Fall ist sehr hypothetisch, die Wahrscheinlichkeit, entführt zu werden, ist eher gering. Da braucht uns ein Spielfilm keine Angst zu machen (es fällt uns ja, nachdem wir Amagedon gesehen haben, auch nicht gleich ein Asteorid vom Himmel).

Viele Grüße EarthCitizen

In solchen Situationen dauert es häufig bis der Körper Entleerungswillen signalisiert.

Sags den Entführern. Denen wird es aber ziemlich egal sein, ob du dir in die Hose machst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?