Was muss man tun wenn das Schokoticket eingezogen wurde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wie du den Fall schilderst, hast du ja dein gültiges Ticket noch. Also hast du eigentlich kein Problem. Geh mit dem "Schein" und deinem Ticket zu dem Verkehrsunternehmen (KundenCenter) von dem du kontrolliert worden bist. Dann dürftest du nur 2,50 bis 7,00€ bezahlen. Deine Freundin soll zu ihrem Verkehrsunternehmen gehen, von dem sie das Ticket bekommen hat und dort ihr Ticket als verloren melden. Dann müsste sie ein neues ausgestellt bekommen und 10,00€ bezahlen.

Viele Dank :-) Nur es hat alles nichts gebracht :das Stunden lange telefonieren das Mailen ,nach Essen,Mettmann und nach Düsseldorf zufahren und die Fahrkosten meiner Freundin zu bezahlen alles hab ich gemacht und die 40 Euro bleibt.. -Deinen zweiten Vorschlag muss ich noch ausprobieren :D

0

Wenn das Ticket deiner Freundin eingezogen wurde (wieso hattest du das überhaupt?), wo ist denn dann dein eigenes?

Wir haben beide unsere Tickets versehentlich vertauscht wie und wo wir es vertauscht haben weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. :/ (Beide Tickets sind gültig)

0

WARUM wurde es eingezogen?

Was ist ein Schokoticket?

So etwas wie eine Fahrkarte??

0
@SophieMueller

Eine Bahnfahrkarte? Eine Zugfahrkarte? Wo wurde es eingezogen? Vom Kontrolleur? Von einem Automaten? Warum wurde es eingezogen?

0
@Muffin51

Eine Fahrkarte die mir es ermöglicht mit Bussen und Bahnen innerhalb eines bestimmten Gebietes zu fahren.Vom Kontrolleur ..und zwar wie folgt

Am 29.06.2013 bin ich zusammen mit meinen beiden Freundinnen aus Wuppertal Hbf Richtung Essen Hbf gefahren.Auf dem Weg mussten wir uns einer Bahnkontrolle unterziehen.Beim Kontrollieren fiel mir auf das ich das Ticket meiner Freundin versehentlich bei mir trug.Die Kontrolleurin wollte demnach meine Daten.Obwohl ich die Daten meiner Freundin perfekt konnte ,wollte ich nicht lügen und gab meine Daten bekannt.Aus diesem Grund zog die Kontrolleurin das Ticket meiner Freundin ein.Ich versuchte ihr den Fall zu schildern,wodurch sie mir versicherte nach Mettmann zum KundenCenter zu fahren um dort den Fall zu schildern um nicht das volle Bußgeld in Höhe von 40 Euro zu zahlen, sondern nur die Bearbeitungskosten.Sie händigte mir einen Schein mit dem Bußgeld und einen Fahrschein nach Hause (einmalig für einen Tag)aus und ging.Am Montag fuhr ich zusammen mit meiner Freundin nach Mettmann ,leider vergebens.Der Mitarbeiter des Kundencenters in Mettmann riet uns nach Düsseldorf zu fahren.Wir konnten jedoch nicht am selben Tag hin fahren ,da mir nicht das verfügbare Kapital zulag.Wir kehrten um und ich rief sofort die Hotline an die mir Nummern gab die mich zu anderen Nummern führten.Schließlich kam ich nach ungefähr 3 Stunden irgendwo durch und schilderte meinen Fall.Die Dame meinte zu mir ,dass ich das Ticket meiner Freundin nicht mehr bekäme und ein neues besorgen müsste.Das mit dem Bußgeld müssen sie noch prüfen.

0

Was möchtest Du wissen?