Was muss ich für eine Reitbeteiligung können?

7 Antworten

Also, pass auf, es giebt verschiedene Reitbeteiligungen, welche für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene. Das kommt immer auf das Pferd an! Ich würde sber sagen putzen( auch Hufe auskratzen hinten!), satteln und ein bisschen Schritt, Trab, Galopp solltest du schon können. Manche Ställe bieten auch Stunden extra für Reitbeteiligungen an, das kostet dann nicht so viel, bei uns ca. noch 3 Euro, weil du ja das Pferd schon bezahlt hast. Aber kleiner Tipp am Rande, wenn du dich wirklich dafür entscheidest, bedenke das du viel Verantwortung übernehmen musst und dich verflichtest. Und noch ein tipp von mir alsPferdebesitzerin reite mehrere Pferde Probe.

Ich habe mir hier gerade die kommis durchgelesen und ich finde es wird hier echt übertrieben. Es ist zwar eine Verantwortung,aber nicht wie es hier beschrieben wird. Ich finde man sollte die gangarten beherschen und wen man mal zB nichtso gut galoppieren kann dan kann man das halt auf diesem pferd bzw pony lernen.keiner hat lust immer nur auf schuöpferden zu reiten die sich auch ganz anders benehmen als die anderen es heißt nur mach was ich will und gut ist!!! Du solltest

meiner meinung nach

Putzen,sattelfest sein,und gut wäre es die schlimmsten krankheiten zu erkennen es gibt sonst ja auch noch den besitzern LG Jana

ich denke, dass man schon gute kenntnisse in sachen umgang, haltung und pflege haben sollte, es sei denn, man wird begleitet. ne reitbeteiligung heißt in den meißten fällen eigenständiges pflegen des pferdes, des zubehörs, der box und eventuell des stalls, halle, platz...(kommt aber ganz darauf an, wo dein pferd steht und was von dir erwartet wird). du musst dir auch im klaren darüber sein, dass du ne große verantwortung trägst: erkennst du krankheiten,verletzungen? was machst du dann, sprcih erstvorsorge, tierarzt alamieren etc pp. da reicht nicht nur ein bisjen rumhoppeln können. natürlich ist ne reitbeteiligung auch ein guter einstieg, um sich auf ein eigenes pferd vorzubereiten, aber mietsens suchen sich die besitzer eine reitbeteiligung, weil sie selbst keine zeit haben sich um das pferd zu kümmern, also solltest du das können. das bedeutet in der regel auch mehr pflegen als reiten, so war das bei mir zumindest immer, obwohl ich in einem stall mit vollpension untersteller war.

Das kommt ganz drauf an, was die Besitzer des Pferdes erwarten. Ist es ein Dressurpferd, solltest du dressurmäßig gut reiten, ist es eher ein Freizeitpferd, reichen evtl. auch weniger Reit-Kentnisse. und 'Können' zum Thema Pflegen .. ich denke Box misten und ein Pferd putzen kann jeder, der mit Pferden zu tun hat. Das kommt halt auch drauf an. ist das Pferd irgendwie krank, dann wirst du mit Sicherheit eingewiesen. Du solltest dir ein Pferd suchen, was zu dir passt und keins, womit du evtl. überfordert wärst. lg

Hey :)

Du solltest auf jeden Fall über das grundwissen verfügen zB wann man erkennt das deine rb eine Kolik hat

Dann natürlich richtig putzen,satteln,Trensen,reiten,ausmisten aber auch (manche Besitzer möchten es) Lederpflege 🙈

Ich hoffe ich konnte dir helfen 🦄

Was möchtest Du wissen?