Was muss ich alles zur Führerscheinprüfung mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du benötigst als Identitätsnachweis einen amtlichen Lichtbildausweis, also einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Wenn du empfindliche Augen hast, wäre eine Sonnenbrille ebenfalls nicht schlecht. 

Die Fragen sind technische Fragen zum Fahrzeug, z.B. wo schaltet man das Abblendlicht oder die Warnblinkanlage ein, wo gehen die Scheibenwischer an oder aber auch was die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe der Reifen ist oder wie man den Motorölstand kontrolliert. Wegen dieser Fragen kann man übrigens nicht durchfallen, jedoch schonmal vor dem eigentlichen Prüfungsbeginn minus Punkte beim Prüfer sammeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Resa900
10.10.2016, 19:21

Danke, jetzt bin ich gerade erleichtert.

Ich hatte schon schiss, dass ich wegen den Fragen durchfallen kann, weil ich mich mit dem Zeug, was sich unter der Motorhaube Ölflüssigkeit, Scheibenwischerflüssigkeit nich so auskenn :/

0

Ich habe nur meinen Perso gebraucht.
In der praktischen Prüfung wird zum Beispiel auch gefragt wo der Motor ist, kühlwasser etc( das musst du ihm dann zeigen) oder auch Fragen, zb wofür man alles deb Warnblinker verwendet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nur deinen Personalausweis.

Er wird dich was über die Motorhaube und etwas über den Reifen fragen, mehr aber auch nicht. Solltest du mit deinem Fahrlehrer schon geübt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?