Was meint der Mann mit diesem Satz?

3 Antworten

Wieso darf man hier nicht Hilter sagen? Ist auch nur ein Name einer historischen Person. Und ja, ich höre das auch raus.

Aus zwei Gründen:

  • Erstens führen Fragen mit bestimmten politischen Schlagworten (dieses gehört dazu) sehr häufig zu unsachlichen Diskussionen, gar diffamierenden Formulierungen, Streit und heftigen Ausgrenzungen. Da wurd entschieden, dass der Schaden größer als der Nutzen ist, und das Wort daher zensiert.

  • Zweitens möchte GF nicht von rechtsextremen Seiten als Referenz verlinkt werden. Solche Seiten suchen oft - automatisiert - nach Schlagworten um das Netzwerk zu etablieren oder zu erweitern. Ist also eine Image-Sache.

Vom rein historischen Standpunkt hätte GF nichts dagegen den Namen hier zu verwenden :)

0

Bisher gibt es niemanden, der sagen könnte, aus welcher Rede oder von welcher Seite des Buches dieser historischen Person dieses Zitat stammen könnte. Die Stimme passt auch nicht. Diese Person, die aus dem heutigen Österreich stammt, hat das R mehr gerollt und hat auch nicht dauernd mit sich überschlagender Stimme geschrien. Es könnte genau so gut Goethe sein, wenn man das letzte Wort als "Dichtungen" versteht. Seine Autobiographie hieß schließlich auch "Dichtung und Wahrheit". Ich glaube aber, dass das Wort Dichtung falsch ist. Gerecht kann ich mir als ersten Wortbestandteil vorstellen.

.....es geht hierbei nämlich um die bestimme... ?! mehr konnte ich da nicht verstehen xD

Was möchtest Du wissen?