was kann man mit einer Fachhochschulreife in gesundheit und pflege studieren?

1 Antwort

Du könntest an einer normalen Hochschule Gesundheitswesen oder aber auch Pflegemanagement/Pflegewissenschaften studieren. Musst du einfach mal googlen, da findet man schon einige Hochschulen, die das anbieten. Manche Hochschulen bieten auch den Studiengang Management im Sozial- und Gesundheitswesen an (in Neubrandenburg nur Master)

Ich selber studiere an der HS Neubrandenburg Pflegemanagement/Pflegewissenschaften. Habe Abitur, aber wir haben auch viele Studenten die Fachabi haben. Einzige Vorrausetzung ist halt das Abitur und in Neubrandenburg kam noch der Nachweis eines 4-wöchigen Praktikums dazu. Bin im 6. Semester und es macht immer noch Spaß :)

Hoffe konnte dir helfen :)

Dank dir für die Antwort..., kannst du mir vielleicht auch noch sagen was für Berufe einem dann nach dem Studium zur Verfügung stehen , ich ich mein was kann man alles nach dem Studium noch machen?

0
@moh021

Naja wenn du Gesundheitswesen studierst ist es meist so, bei denen die ich kenne, dass sie denn in Krankenkassen oder die Prävention gehen. Mehr kann ich dir zu Gesundheit nicht sagen :)

Beim Pflegemanagement ist es so, dass du danach in die Leitung von Krankenhäusern oder Pflegeheimen gehen kannst, auch Qualitätsmanagement kommt in Frage sowie PDL in Häusern mit vielen Betten. Kenn auch einige die in Pflegekassen angestellt sind. Kommt oft drauf an, wo deine Stärken liegen. Guck einfach mal auf den Seiten der Hochschulen nach, welche diese Studiengänge anbieten, dort stehen meist auch die zukünftigen möglichen Arbeitsplätze :)

0

Was möchtest Du wissen?