Was kann man dagegen tun, wenn Katzen durch ein gekipptes Fenster abhauen wollen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte NIEMALS ein Fenster gekippt lassen wenn Katzen im Haus sind. Ich kenne da eine SCHRECKLICHE Geschichte aus meinem Bekanntenkreis: Wenn die Fensterrahmen aus Holz sind, kann die Katze, sollte sie abrutschen und drohen sich selbst zu erhängen (!), evtl noch mit ihren Krallen aus der misslichen Situation befreien. Katzen reagieren extrem PANISCH in Situationen in denen sie plötzlich festhängen, oder gefangen sind, beissen sich zb lieber das Bein ab als auf Hilfe zu warten. In dem speziellen Fall war der Rahmen aus Metall, die Katze hatte keine Chance mehr, und wurde/hat sich auf grausame Weise stranguliert. Bitte NICHT KIPPEN!

Das ist wirklich gefährlich, da es schon vorgekommen ist, dass sich Katzen da einklemmen - ohne dass es gleich bemerkt wird. Da hilft aber ein Katzennetz, das man außen oder innen vormachen kann - auch auf Balkonen etc. (gibt es zum Zuschneiden auf passende Größe im Handel).

Das kann man ihr nicht abgewöhnen, das ist der instinktive Freiheitsdrang. Entweder die Fenster nicht auf Kipp machen oder extra Gitter für diesen Zweck kaufen. Vor ca. 30 Jahren ist mir ein Tier in diesem Spalt qualvoll verendet und ich wünsche niemandem das er seine geliebte Katze so vorfindet. Selbst wenn sie dann Freigang hat wird sie bei verschlossener Tür wieder diesen Weg nehmen wollen...

Was liebt eure Katze (Essen)?

Meine Katze isst nur trocken Futter. Fleisch ist sie überhaupt nicht. Auch Mäuse nicht. Bei nass Futter leckt sie nur die Soße ab. Ich hab eigentlich keine Lust die Dose nur wegen der Soße zu kaufen. Und von zeit zu Zeit hat sie manchmal keine Lust auf das trockenfutter. Also was habt ihr für eure Katze als Leckerli?

...zur Frage

Spinnen belagern Fenster und Haus von außen!

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich wohne seit längerem in einer Mietwohnung und habe immer Spinnen an der Außenwand und Dachrinne (2. OG / oberste Wohnung), so wie am Fenster. Da ich selber Angst davor habe, habe ich mich nie richtig getraut diese zu beseitigen. Ich habe es mal des öfteren jemanden machen lassen, war aber nicht wirklich effektiv da die Spinnen nach kurzer Zeit wieder da waren. Sie scheinen sich dort zu vermehren, sodass ich nicht mal mehr richtig die Fenster öffnen kann, ohne am nächsten Tag überlagert zu werden. Netze sind zwar an allen Fenstern dran, aber diese Viecher sind so winzig das sie sich irgendwie dadurch quetschen. Mittlerweile befinden sich auch ''Gigantische'' Viecher außerhalb des Fensters. Der Körper ist ca. ''Zeigefingerkuppen'' groß. Und ich weiß mittlerweile nicht mehr was ich dagegen tun soll und ob ich mich an den Vermieter deswegen wenden kann. Hoffe ich wisst Rat und Tipps, danke im voraus. Ich

...zur Frage

KANN MAN KIPPFENSTER EINBRUCHSICHER MACHEN?

ICH HABE EIN PAAR FENSTER, DIE ICH IM SOMMER GFEKIPPT LASSEN MÖCHTE, AUCH WENN ICH MAL WEG BIN: JETZT HABE ICH GEHÖRT, DASS GEKIPPTE FENSTER FÜR EINBRECHER WIE OFFENE FENSTER SIND: WENN DAS STIMMT, DANN WÜSSTE ICH GERNE, OB MAN SO EIN GEKIPPTES FENSTER IRGENWIE EINBRUCHSICHER MACHEN KANN: DANKE FÜR DEINE KOMPETENTE ANTWORT

...zur Frage

Soll ich die neue Katze hergeben?

Hab mir eine zweite Katze geholt. Sie ist 9 Wochen alt. Leider akzeptiert meine 5 Jahre alte Katze sie nicht. Beim Kennen lernen, hat sie direkt gefaucht und hält von ihr Abstand. Hab zugar Angst, dass sie sie kaputt beißt. Was soll ich tun? Wie lang braucht so ne Eingewöhnung? Was ist, wenn sie sie nie akzeptieren wird?

...zur Frage

Klopfen am Fenster

Hallo,

ich höre oft ein seltsamen Klopfen am meinem Fenster, unabbhänig ob Tag oder Nacht! Oo

Angefangen hat es, als ich mein meiner Oma Urlaub gemacht habe. Sie lebt in einen kleinen Dorf in einem altem Haus. Das Haus besteht aus zwei Wohnungen. In dem einen teil lebt meine Oma mit meinem Opa (der vor 4 Jahren verstorben ist) und in den anderen Teil lebt meine Tante, mit ihrem Mann und einer gemeinsamen Tochter. Zudem Zeitpunkt haben ich und meine Familie (Mutter,Vater, Schwester) in den Teil meiner Oma gewohnt. Als ich das erste Klopfen gehört habe, was ich ganz allein auf dem Grundstück, da ich krankgeworden bin und alle entweder auf Arbeit, Schule oder einkaufen waren. Also legte ich mich in das Bett meiner Oma und las ein Buch, doch plötzlich hörte ich ein lautes Klopfen am Fenster, ich sprang auf um nachzusehen, was es war. Doch es war niemand da. Da meine Cousine die angewohnheit im vorbeigehen an die Fenster zu klopfen, schaute ich rüber in die andere Wohnung, weil ich dachte, sie wäre schon zu hause, aber die Tür war verschlossen. Ich ging wieder in die andere Wohnung, aber die Tür war weit auf. ZUerst dachte ich, ich hätte sie nicht zugemacht, und dachte nicht weiter dran. Doch das klopfen kann wieder und ich schaute wieder nach ob jemand da war. Doch wieder war keiner da. Es klopfte wieder doch dieses mal aggressiver. Ich beschloss die Tür nicht nocheinmal aufzumachen, sondern verschloss die Tür. Dannach kam es nicht wieder.

Als ich wieder zu hause war, konnte ich einige Tage schlecht schlafen ich war unruhig und auch meine Katze, die eigentlich immer neben mir geschlafen hatte, mied mein Zimmer. Als ich eines Abend nachhause kam, wartete Sie wie immer am Tor, doch als ich mich ihr zuwandt, fauschte sie etwas hinter mir an und rannte schnell weg. In der folgenden Nacht klpfte es wieder an meinem Fenster, doch ich wohne im 2. Stockwerk und habe keine Bäume vor dem Fenster. Dieses klopfen wiederholt sich immer wieder mal, am Tag und auch in der Nacht. Immer drei mal, dannach hört es auf...

Was ist das? Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

katzenbaby jault oder 'weint'

Hey Leute,

haben uns Freitag zwei kleine süße BKH Kitten (14 Wochen alt) geholt. Eine Katze und ein Kater, sind beides Geschwister.

Die Katze hat sich relativ schnell an uns gewöhnt. Sie ist zwar noch etwas schüchtern aber sonst ist alles ok bei ihr.

Der Kater macht uns ein wenig Sorgen. Er geht häufig zur Tür und jault. Es hört sich an als wenn er weint.

Wenn man ihn dann aber auf den Arm nimmt oder streichelt schnurrt er sofort (und zwar relativ laut).

Hat er einfach nur 'heimweh'? Lässt das nach eingier Zeit nach und kann man was dagegen machen?

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?