was kann man alles in oxford studieren?

5 Antworten

Also ich war auch auf der Hauptschule, habe dann meine Ausbildung gemacht und damit einen Realschulabschluss und bin jetzt auf der BOS. Ich habe deshalb letztes Jahr dort die Vorklasse besucht bei der man einen auf die 12. und 13. Klasse vorbereitet. Das was ich letztes Jahr gemacht hab, hatte ich noch nie davor in der Hauptschule gehört (zumindest was Mathe angeht). Es ist also ein sehr harter Brocken gleich auf das Gymnasium zu wechseln und dann noch Oxford? Das wird richtig schwer, wie es die anderen schon gesagt haben. 12.000€ im Jahr und 200€ in der Woche für das Wohnheim. Ohne Stipendium kaum zu bezahlen, es sei denn ihr seid reich. Das Stipendium bekommt man wirklich nur mit einem 1er Schnitt. Aber trotzdem viel Glück!

sorry aber von der Hauptschule aufs gymi ? meine freundin kommt von der rks (Rober Koch Realschule ) zu uns kommt kommt kaum hinterher ( sie hatte auf der rks nur im zeugniss ) schau doch einfach auf der Hompage nach da steht alles !

sorry meinte sie hatte nur 1 im zeugniss

0

Puhh Jungs... 1. Naja also von der Hauptschule (ohne etwas schlechtes zu sagen) aufs Gymnasium zu wechseln ist sicher gut für euch, dazu rate ich euch sehr.

  1. Seid ihr euch (seid ihr zu 2.?) sicher, dass ich eine Elite - Uni wie Oxford besuchen wollt?? Soweit ich informiert bin schafft man das nur mit einem Stipendium (also einem SEEEHHR guten Abschluss) oder eure Eltern haben kräftig Kohle

  2. Zur eigentlichen frage: Ich denke du kannst einiges Studieren in Oxford (aber wie gesagt komplexer und schwieriger als anderswo), denke wenn du es bis dahin geschafft hast wird die frage was du studieren willst leicht beantwortet sein

Also viel Glück auf eurer Reise nach Oxford :D

oxford ist ne elite uni oder nicht? und ihr seit auf der hauptschule? ... soweit ich weiß arbeiten kinder bzw. die eltern der kinder schon seit kindertagen daraufhin auf so einer uni genommen zu werden... es zählen auch aktivitäten die man in der freizeit macht, nicht nur gute noten also ob du sozial angagiert bist usw. usw. zudem auch ob du die studiengebühren zahlen kannst, die werden meistens im voraus verlangt! ... auf der hp steht doch auch wie viele schüler aus dem ausland aufgenommen werden und was die vorraussetzungen sind!

Moin !

In Oxford kannst du so ziemlich alles studieren, was zur Zeit an Berufsvorbereitung aktuell ist - und jemals war.

Um in Oxford (als Deutsche(r)) angenommen zu werden, musst du nicht nur einen Haufen von Bürokratie bewältigen, nicht nur mit extrem langer Warteliste (mehrere Semester) rechnen, sondern auch und vor allem ein Suuuper-Abi-Zeugnis haben und eine behördliche Zertifikation (eine 1 im LK Englisch auf dem Abi-Zeugnis reicht stattdessen auch), aus der hervorgeht, dass du fließend Englisch schreibst und sprichst.

Meine Tochter (Tochter einer Engländerin, absolut bilingual aufgewachsen) erfüllt die Bedingungen, wollte ihr Studium mit dem "Master" in Oxford beenden, hat aber "vor dem Übrigen" resigniert.

Kürzer: Vergiss es !!!

paulklaus

PS: Von den Kosten will ich gar nicht erst reden !

Was möchtest Du wissen?