Was kann ich direkt zur Müllhalde bringen?

4 Antworten

Die Deponierung von "Siedlungsabfällen" (Hausmüll) ist schon seit einiger Zeit verboten. Es dürfen nur noch Bauschutt sowie Aschen und Schlacken aus der Verbrennung deponiert werden. Rufe am Besten bei deinem zuständigen Müllentsorger an

Du kannst grundsätzlich alles bei einer Mülldeponie abgeben. Meistens zahlst du pro Wagenladung einige Euros. Ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Die Mitarbeiter helfen dir dann auch bei der Mülltrennung, bzw. zeigen dir, was do wo auf der Deponie entsorgen musst.

Schau mal auf den Webseiten Deiner Stadt unter "Abfallentsorgung" nach, ob es bei Euch die gleiche Möglichkeit gibt wie bei uns:

Du kaufst in einer von der Stadt auf der Webseite genannten Stelle (z. B. Zeitschriftenladen, Zeitschriftenabteilung im Kaufhaus, Drogeriemarkt) Müllsäcke mit einem Aufdruck der Stadt. Die kannst Du mit Hausmüll füllen, zubinden und am Abfuhrtag morgens zu den Restmülltonnen stellen, dann werden sie mitgenommen. Mit dem Kauf der Säcke bezahlst Du die Abfallentsorgungsgebühr.

Bist Du sicher, dass Du die CDs nicht noch verschenken oder bei eBay verkaufen kannst?

wie viel % einer batterie wird recycelt?

mit quelle bitte

...zur Frage

Hunde mal allein zuhause lassen! Tipps?

Also, wir haben 2 Hunde und es klappt einfach nicht, mal alleine zu bleiben. Es wird gebellt, an der Tür gekratzt oder irgendetwas zerlegt. Wenn ich auf den Dachboden gehe und die Wäsche mache, geht es, das dauert etwa 20 Min. aber wenn ich 20 Min. das Haus verlasse fängt das Theater an. Wir können sie ja nicht immer überall mit hinnehmen. Wie können wir ihnen beibringen mal für 3-4 Std. am Tag alleine zu bleiben, denn das wäre ja nicht zuviel verlangt. Leider haben wir Nachbarn, mit denen man über sowas gar nicht reden kann und die sich direkt beschweren, wenn die Hunde bellen, wenn wir nicht da sind. Es dauert auch noch mindestens 6 Monate, bis wir umziehen können, da wo wir hinziehen werden gibt es keine Nachbarn. Habt ihr Tipps? Der eine ist 2 1/2 und der andere etwas über ein Jahr. Sonst kommen wir mit den Hunden super klar, sie hören auf Kommandos, auf Abruf, sind eigentlich sonst sehr gehorsam. Achja, wir haben weder Küchen- noch Wohnzimmertür, von daher können sie da immer rein, verschließen geht nicht.

Bitte, bitte gute Tipps, so gehts nicht weiter.

LG Janine

...zur Frage

Warum darf man Holz- und Knochenabfälle sowie gekochte Nahrung in manchen Kommunen entweder in die Restmülltonne oder in den Bioabfall zur Kompostierung werfen?

  • Warum sind Holz und Knochen so schwierig kompostierbar? Das sind doch auch biologische Stoffe? Bei Glas, Kunststoffen, Kunststofffolien und Verbundstoffen, Gummi, Metallen kann ich das ja verstehen, weil die Stoffe anorganisch sind, aber bei Keramik, Kautschuk, Holz, Knochen, Kochsalz oder gekochten Speiseresten verstehe ich das nicht ganz – das ist doch alles entweder mineralischen oder biologisch-organischen Ursprungs?
  • Oder dauert die natürliche Kompostierung einfach zu lange (muss noch Energie hinzugefügt werden oder die Stoffe verbrannt werden)? Hier steht hingegen: "Grundsätzlich gilt, dass nahezu alles was verrotten kann, auch kompostierbar ist. Wichtig allerdings ist dabei die richtige Mischung. Küchenabfälle in großen Mengen gibt man vermischt mit Gartenabfällen auf den Kompost. Knochen und Fleischabfälle zersetzen sich zwar auch, locken jedoch unter Umständen Ratten oder streunende Haustiere an." Quelle: gartenatelier.de/Gartenbereiche/kompost.htm
  • Oder müssen die obigen Stoffe beim Aussortieren der Biotonne beim Entsorgungsunternehmen wieder getrennt werden? Warum dann nicht gleich in die Restmülltonne? Was wird denn da anders gemacht als mit der Biotonne?

  • Wieso empfiehlt das Bundesumweltministerium auf der offiziellen Seite dann http://www.bmub.bund.de/detailansicht/artikel/das-gehoert-in-die-biotonne/ , dass in die Biotonne gemäß Bioabfallverordnung auch unter anderem Folgendes gehört?: […] • Knochen (haushaltsübliche Mengen; gegebenenfalls in Küchenpapier/Küchenkrepp oder Zeitungspapier eingewickelt, kein bunt bedrucktes Papier)

  • Die Awista Düsseldorf schreibt: Restmülltonne = Knochen: awista-duesseldorf.de/downloads/wasgehoertwohin_deutsch.pdf

  • Die Awista Starnberg schreibt genau das Gegenteil: Bioabfall = Knochen: awista-starnberg.de/bioabfall/

  • Der Landkreis Stade widerspricht sich sogar in einem Abschnitt selbst: landkreis-stade.de/abfallabc/abfallart/knochen-900000188-20350.html

Abfall-ABC - Knochen

Restabfall / Bioabfall

Knochen können Sie sowohl über die Biotonne als auch über die Hausmülltonne entsorgen. Für die Kompostierung sind Knochen nicht geeignet.

Entsorgungsweg

Biotonne

Die Abfuhrdaten Ihres Biomüllbehälters finden Sie im aktuellen Umweltkalender oder unter Abfuhrdaten online auf der Homepage des Landkreises Stade

Bitte achten Sie auf eine ordnungsgemäße Befüllung Ihres Behälters. Knochen, Kleintierstreu, Plastik, Alufolien, Tüten etc. gehören nicht in die Biotonne!

So NICHT!


Was stimmt denn jetzt?

Ich bitte um Begründungen und nicht um Ja-/Nein-Antworten, weil die meine Frage nicht beantworten. Denn was wo wie geregelt ist, kann jeder nachlesen, aber das "Warum" nicht.

Danke!

...zur Frage

Öffentliche oder private Müllcontainer?

Hey,

bin vor kurzem ausgezogen und muss erstmal mit allem zurechtkommen.

Habe mir nun den Abfallkalender angesehen und habe eine kleine (hoffentlich nicht allzu dumme) Frage

Könnte hier mit Containern (Bild) öffentliche Container (also Altpapier und Glas) oder private Container gemeint sein ?

Danke schon mal !

...zur Frage

Wie entsorge ich mein Damenrad umweltbewußt?

siehe oben!

...zur Frage

Was machen mit 30 zehn Liter Kanistern?

Aufgrund der Tatsache, dass wir mit Ethanol beiheizen, haben sich in den letzten zwei Jahren ca 30 Kanister je 10 Liter Fassungsvermögen angestaut. Sie haben keinen "grünen" punkt ... also kein gelber sack ... sie sind entleert, also kein Schadstoffmobil. Der Lieferant nimmt sie auch nicht zurück ... d.h. würde er schon, wenn wir sie ihm bringen ... -.- Zentralniedersachsen und Chemnitz ... sind Welten dazwischen. So ist erstmal die einzige Lösung, das Zeug zur Deponie direkt zu bringen. Dort wird nach kubik gezahlt. die Kanister zusammendrücken geht, aufgrund ihrer stabilität, auch nicht.

Hat hier jemand eine gute Idee, was wir mit den Kanistern sinniges anstellen können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?