Was ist Hoffnung? Ich meine, ist es ein Gefühl oder was ist es?

3 Antworten

Ich denke so richtig als Gefühl kann man es nicht bezeichnen. Ichi versuche es dir so zu erklären. Gefühle oder Eigenschaften wie Mut, Liebe, Freundschaft, Wissen, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit oder Freundlichkeit sind Kräfte aus dem Herzen der Menschen, aber Licht gibt dieser Welt Leben und Hoffnung verliert nie ihren Glanz, wie dunkel die Welt auch sein mag. Hoffnung ist: Das Licht im Herzen bewahren, wie dunkel die Welt auch sein mag und nie aufzugeben,an sich und an die Kraft der Freundschaft glauben.

Hoffnung ist ein sehr starker Ausdruck für ein Gefühl, eine Emotion, ein Gedankengang, der dich bewegt oder dir mitgegeben wird. Um Dir in einer für dich schwierigen Situation einen Weg, einen Gedanken oder eine Emotion zu geben, damit Du mit dieser Situation zurecht kommst. Da du immer ein sehr wertvoller Mensch für das Leben bist und bleibst, unabhängig von deiner Lebenssituation, deinem Schicksal, deinem derzeitigen Problem, ist Hoffnung der Weg und das Licht für dich zu erkennen, dass Du wertvoll bist.

Hoffnung im Leben - Du bist wertvoll - (Freizeit, Hoffnung)

Hoffnung ist ein Gefühl, und schlimm wenn mein keine mehr hätte.

Kennt jemand gute Zitate über das Leben und die Hoffnung?

Hallo Leute,

und zwar hat mir die Hoffnung immer Kraft gegeben, und es auch immer noch tut, das zu tun, und sein Leben nicht wegzuwerfen, auch wenn es noch so bescheuert sein mag.

Nun ist meine Frage, ob ihr gute Zitate über die Hoffnung kennt?

Im Internet habe ich auch schon geschaut und bisher 2 gute Zitate gefunden:

  1. Nur durch die Hoffnung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen. Charles Péguy
  2. Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.Friedrich Nietzsche

Kennt ihr vielleicht noch weitere die ihr gut findet?

Würde mich auf ein paar Antworten echt freuen. Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Englische Wörter für Hoffnung (gefühlvoll)

Suche englische Wörte die das deutsche Wort Hoffnung mit Gefühl rüberbringen, wie zum beispiel dramatisch oder so. Bitte nicht das Wort "hope", sondern andere!

...zur Frage

Besteht noch Hoffnung in der Beziehung?

Hallo,

Ich bin seit fast 10 Monaten mit meinen Freund zusammen. Ich bin erst 15 und habe ihn letztes Jahr bei einem Praktikum kennengelernt. Er hat mich am Anfang der Beziehung wie eine Prinzessin behandelt, wir haben jeden Tag geschrieben, weil wir uns fast nur am Wochenende sehen können. Er wohnt in einer anderen Stadt die aber in einer halben Stunde problemlos zu erreichen ist. Jedenfalls hat sich unsere Beziehung sehr verändert. Am Anfang wollte er mich immer sehen und jetzt muss ich ihn schon fast anbetteln. Wir haben selten Streit wenn wir uns sehen, ein Streit entsteht erst wenn wir uns nicht sehen, das heißt übers Handy. Dabei sind es sinnlose Sachen. Er hat vor rund 3 Wochen Schluss gemacht mit der Aussage, das er Zeit für sich braucht und momentan keine Beziehung möchte. Er sagte er liebt mich noch und möchte mich nicht verlieren, ich soll/kann auf ihn warten. Ich habe es versucht aber schon nach ein paar Stunden musste ich ihn abschreiben. In diesen 3 Wochen haben wir dann doch oft geschrieben, aber ohne "ich liebe dich" und co. (Von ihm aus) Ich bin ihm viel hinterhergerannt..habe so viele Nachrichten geschrieben. Er sagte ich nerve und er hat mich geblockt. Daraufhin habe ich Freunde gebeten ihn anzuschreiben und ihn auf eine freigabe anzufordern. Dann war er noch mehr genervt (verständlich) und teilte es meiner Mutter mit. Sie sagt ich soll einfach warten. Das tat ich..2 Tage..dann habe ich mich bei ihm entschuldigt. Er sagte er kann das nicht so schnell vergessen..dann habe ich wieder zu viel geschrieben woraufhin er wieder genervt war. Er meinte auf einmal er würde mich nicht mehr lieben! Ich bin so verzweifelt, er ist mein 1.Freund und mir tut alles was ich getan habe so leid. Ich habe meine Mama um Hilfe gebeten, weil sie mich sehr unterstützt und auch ein gutesVerhältnis zu ihm hat. Sie meinte ich soll ihm Zeit lassen und er wird sich melden und das hötte er nur aus Wut gesagt. Im übrigen ist er 17.

Kann mir jemand sagen ob das noch was bringt und ob ich ihn zurück gewinnen kann?

...zur Frage

Wer hat schon mit einer tulpa erfahrungen gesammelt?

Ich habe seit einigen Tagen angefangen mir eine tulpa zu erschaffen weil ich das so unfassbar toll finde und ich will auch unbedingt wissen wie das ist, als ich nämlich davon gehört habe war ich fasziniert dass so was überhaupt möglich ist. Ich habe mir vieles im Internet durchgelesen aber nirgendwo berichte gesehen wo Leute von ihrer tulpa erzählt haben und wie das so ist (nur sehr magere). Würde mich freuen wenn jemand schon damit erfahrungen gemacht hat. Ich habe hier ein paar fragen die mich brennend interessieren:

1.Wie spricht sie, also hört man wirklich klar und deutlich ihre Stimme in seinem Kopf oder gibt sie einen nur einen gewissen gedankenstrom?

2.Wie lange hat es gebraucht um schon erste richtige erfolge zu sehen?

3.manche berichten auch davon dass sie ihre tulpa richtig sehen können. Geht das wirklich?

4.Kann sich eine tulpa auch in einen verlieben?

5.wie isr es mit ihr zu switchen ? Wie fühlt es sivh an?

6.und letzte Frage wie "real" kommt sie einen vor?

Ich weiß sind ein paar Fragen zusammen gekommen XD

Würde mich freuen wenn mir jemand antwortet.

...zur Frage

Bin ich eine zu große Träumerin ohne Sinn für die Realität?!

Hallo zusammen, meine Frage ist vielleicht etwas merkwürdig aber ich kann es wirklich nicht selbst beurteilen. Als mein Freund und meine Mutter meinen immer ich würde zu viel Träumen. Ich bin so : Ich lege kein Wert auf Geld und mache mir keine Gedanken über eine Ausbildung ect. (ich bin 15 und weiblich), aus dem Grund, dass ich mich nicht binden kann, ich möchte frei sein, mich nicht an eine Arbeit eine Tätigkeit binden. Außerdem sage ich immer mit großen Strahlenden Augen : Ich werde Schriftstellerin, egal wie wenig meine Bücher lesen, ich will das tun was ich will und nicht was das Beste für mich wäre. Ich mag zwar Geschenke aber ich freue mich viel mehr über die Winzigsten Kleinigkeiten, ich freue mich wenn ich Vögel am Himmel sehe, wenn ich kühlen Wind auf meiner Haut spüre, wenn ich sehe wie mein Hund durch den Wals hetzt, aber es ist nciht so ein kleines Freuen, nein, ich habe dann diese Funkelnden Tränen in den Augen. Ich träume von Dingen bei denen alle sagen : dass erreichst du nie, bleib Realistisch... Ich mache aus den negativsten Sachen das beste... Ich gebe nichts auf Zeit und Termine ich bin gerne Frei und total ungebunden... Ich laufe mit meinem Hund stundenlang durch Wälder und ncihts macht mich glücklicher als sie "lachen" zu sehen. Ich will manchmal von jetzt auf gleich weg, irgenwo wo niemand ist, etwas entdecken alleine möchte nur den Wind und die unberührte Natur spüren. Ich spreche ununterbrochen von Dingen die ich mal erreichen möchte, die ich tun will, wie ich etwas haben will, wo meine Mutter nur den Kopf schüttelt und sagt: wenn du so weiter Träumst erreichst du nie was, tu was gescheites um sicherheit zu bekommen. ABer ich Lebe zu gerne auf Risiko ich hasse es abgesichert zu sein und außerdem finde ich dieses Geregelte schlimm. Ich breche gerne Regeln und Verbote und tu das extreme liebe Adrenalin-Kicks und hasse es aufpassen zu müssen ....ich will einfach nciht dieses normale ...jeden tag arbeit,hausfrau, einmal im jahr urlaub, alt, und einfach nur existiert haben auf die weise wie jeder... ich möchte meinen Traum, das schreiben zum Beruf machen egal wie wenig Geld, ich kenne das Leben nur mit Hartz4 und ich will Selbstständig sein,aber mir kommt es nciht auf einen Mercedes an... ich will keinen Urlaub ich will dann gehen können wann cih will, und nciht nach Terminen richten... Ich will kein; ja da steht betreten Verboten, ich will ein : die welt gehört keinem ..ich hasse einfach dieses normal zudem wir durch all diesen konsum und luxus geworden sind, ich liebe dieses unbeschwerte Leben, die Natur, das Freie...doch niemand versteht mich.. Nein ich werde nciht die schule abbrechen ect. nur will ich träumen können.. doch bin ich zu verträumt, zu Realitätsverloren? hab ich mich in etwas verbissen was wirklich unerreichbar scheint? ICh weiß nicht ob meine Familie recht hat, aber ich weiß nciht wie ich dieses denken ändern soll?! Findet ihr das ich mit meinen Träumen übertreibe ?

danke im voraus minegirl :)

...zur Frage

Hoffnung und Glaube

Was ist der Unterschied zwischen Hoffnung und Glaube?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?