Was ist gefährlicher? Volt oder Ampere?

2 Antworten

Volt steht für Spannung und Ampere ist die Einheit für Strom. Nur wenn Spanunng und Strom vorhanden sind, kann es für den Menschen gefährlich werden. Ab einer Wechselspannung von 50 Volt besteht Lebensgefahr.

die Volt anzahl ist dafür nicht auschlaggebend sonder die anzahl der Amphere die mitfliest

0

Hi,

bisher nicht verkehrt, aber erklärt das nicht ganz...

Schon mal in der Schule von URI gehört?

U = R*I (Spannung = Widerstand mal Strom)

Es ist schon richtig, dass einen letztlich der fließende Strom umbrimgen würde aber dazu braucht es eine Spannung die hoch genug ist um den Widerstand des Körpers zu "überwinden", sodass genug Strom fließt.

Das ist der Grund, warum einen eine Taschenlampenbatterie nicht umbringen kann: die Spannung ist zu gering, sodass der Strom sehr, sehr klein ist. Würde man mit einem Draht beide Pole einer Taschenlampenbatterie direkt verbinden, hätte man einen Widerstand der nahe 0 ist. Daraus resultiert ein sehr hoher Strom, der einen sehr dünnen, kurzen Draht zum (kurzen) Glühen bringen könnte.

Der Widerstand eines menschlichen Körpers ist übrigens nicht immer und überall gleich. Er ist u.a. abhängig von Durchleitungsstrecke, Hautfeuchte und Fettanteil im Gewebe.

Alles klar?

Quizfrage: warum fällt ein Vogel auf einer Hochspannungsleitung mit 220000Volt nicht tot vom Draht? Weil kein Strom fließt! Er ist nur mächtig "geladen"!

Was möchtest Du wissen?