Was ist eine Teilnetzmaske?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Netzmaske

(Weitergeleitet von Teilnetzmaske)

Die Netzmaske, Netzwerkmaske oderSubnetzmaske ist eine Bitmaske, die im Netzwerkprotokoll IPv4 bei der Beschreibung von IP-Netzen angibt, wie viele Bits am Anfang der dargestellten IP-Adresse das Netzpräfix ausmachen. Für IPv6 spricht man von derPräfixlänge.

In Verbindung mit der IP-Adresse eines Gerätes legt die Netzmaske fest, welche IP-Adressen dieses Gerät im eigenen Netz sucht und welche es überRouter in anderen Netzen erreichen könnte. Sie trennt also die IP-Adresse in einen Netzwerkteil (Netzpräfix) und einen Geräteteil. Der Netzwerkteil muss bei allen Geräten des jeweiligen Netzes gleich, der Geräteteil bei jedem Gerät innerhalb des Netzes unterschiedlich sein. Die Netzmasken aller an einem IP-Netz beteiligten Rechner sollten somit gleich gesetzt sein.

Unabhängig von vergebenen IP-Adressen werden Netzmasken, bzw. Präfixlängen, bei der Darstellung von IP-Netzen in Routingtabellen und Filterdefinitionen sowohl in Routingprotokollen als auch in Paketfiltern benutzt. Der obige Geräteteil wird hierbei in allen binären Stellen mit Null angegeben oder weggelassen.

Quelle : https://de.m.wikipedia.org/wiki/Teilnetzmaske

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?