Was ist eine Pu-Sohle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

PU Sohlen sind mit Abstand schlechteste Sohlen. Das Problem ist ihre instabilität bei Konktakt mit Wasser. Wasser sammelt sich aus Kondensation in der Sohle in kleinen Kammern; ausserdem ist sie beim Regen oder Schnee vorhanden. Beim Kontakt mit Wasser zersetzt sich die PU Sohle, so das große Risse bestehen, welche Schuh unbrauchbar machen. So sind alle 3 ECCO Schuhe mit dieser Sohle an gleichen stellen grissen. Menschen beschreiben auch Fälle wo Schuhe 2-3 mal getragen würden, danach für paar Jahre verstaut und beim tragen danach sofort reissten.

PU Sohlen sind glänzend, beim antasten - wirken roh, robust und Asche-ähnlich.

Ich empfehle GUMMI Sohlen, die sind absolut stabil mit Wasser. Gummi ist Matt und fühlt beim Antasten leicht klebrig und weich - wie Radiergummi.

Ich habe eine Schuhpaar von Rieker - sind über 8 Jahre alt ohne Anzeichen von Rissen! Es kommt nicht auf Preis oder auf die Marke an, sondern ausschließlich darauf aus welchem Material würden Sohlen hergestellt.

Ich bitte mich für sämtliche Fehler im Text oben zu entschuldigen... Ich wusste nicht, dass man nur zeitbegrenzt den Beitrag bearbeiten kann. Ausserdem wollte ich erwähnen, dass das ganze ausschließlich MEINE Meinung ist - kommend aus der Erfahrung als .. Schuhbesitzer.
Mit "3 ECCO Schuhe" meine ich natürlich 3 Paare. ECCO hat genau dieses Problem seit mehreren Jahren. Ich war auch Fan dieser Marke, bis alle meine Schuhe anfingen zu reißen. Wenn man es will, konnte man leicht mehrere hundert Beiträge zu "Sohlen reißen" finden, vorallem in Russland (weil speziel diese Marke dort seit Jahren begehrt wird, bis dieses Problem auftauche. ECCO reagiert dadrauf ganz merkwurdig in dem es die Beitrage auf eigenen Foren löscht). Alle 3 Paare habe ich übrigens in Deutschland erworben (Siemes Schuhcenter in Frechen).
An die Info, dass Sohlenrisse ausschließlich dem PU zu verdanken haben, habe ich im Internet herausgefunden, nachdem ich viele Beträge der Russen gelesen hatte, welche genau gleiche Symptome haben. Viel muss man hierzu nicht erwähnen - man google nach Bildern und Videos zum Schlusselwort -- "ecco подошва треснула".

Man vermutet auch, das die Hersteller die Lufttaschen in der Sohle nicht etwa aus Grund der Kälteisolierung herstellen, sondern damit die Feuchtigkeit aus Kondensat so dort leicht und umkehrbar sammeln konnte - damit der Schuh platzt. Ich hoffe ich irre mich hier, aber das die PU Sohlen platzen - ist Fakt.

Nun, wie gesagt - es kommt nicht auf die Marke an. Mein Schwiegervater hat sich in Real paar billige Schuhe zugelegt, bei denen die Sohle binnen 2 Wochen platze. Darauf hat er mich angesprochen, weil ich mit meinen Gasbrenner bis zu gewissen Grades die Sohle verschmelzen kann. Damals kannte ich den wahren Grund nicht. Der Schuh war sehr leicht, wie sich herausgestellt hatte - weil in der Sohle viele Luftkammer drin waren und die Wände vergleich mässig dünn. Die Sohle selbst sah massiv aus, der Schuh war aber relativ sehr leicht.

Fazit von dem ganzen - kauft euch Schuhe mit Gummisohlen, Sohlen, welche wie ein Autoreifen oder (ofters weißes, weiches) Radiergummi anfühlen. Dann spart ihr Unmengen an Geld und Nerven. Alles Gute!

0

Ich kenne den Ausdruck als spezielle Form einer Sohle, nämlich kein Absatz, aber dennoch hoch.

Die PU-Sohle (Polyurethan) ist eine geschäumte Sohle, bestehend aus einem luftdurchsetzten Kern und einer festen, strapazierfähigen Ummantelung.

Vorteile

• Sehr leicht durch hohen Luftanteil, die Luft ist eingeschlossen in kleinste Luftbläschen • Sehr gute Dämpfungseigenschaften, Schonung der Gelenke beim Gehen • Sehr strapazierfähig, die Laufflächen sind äußerst abriebfest • Biegsam und flexible, der natürliche Bewegungs-Ablauf wird unterstätzt • Die eingeschlossene Luft isoliert sehr effektiv gegen Temperaturschwankungen des Bodens • Die Füße sind geschützt gegen zu große Kälte oder auch Hitze

Quelle: http://www.waschbaer.de/Clog-mit-PU-Sohle--650d.html

Was möchtest Du wissen?