Was ist eine Plasmolyse/Deplasmolyse?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin,

mit Plasmolyse bezeichnet man die Ablösung (-lyse) der Zellmembran (die das Zellplasma umgibt, darum Plasmo-) von der Zellwand bei einer Pflanzenzelle. Das passiert, wenn das Außenmilieu der Zelle eine stärker konzentrierte Lösung ist als das Zellplasma (zum Beispiel, wenn du eine hypertonische Salzlösung hinzufügst). Dann erfolgt aus osmotischen Gründen ein Ausströmen von Wasser aus der Zelle ins Außenmilieu. Dadurch verliert das Zellplasma also Wasser, so dass die Zelle "einschrumpelt". Das macht sich dadurch bemerkbar, dass sich die Zellmembran von der Zellwand löst.

Deplasmolyse ist dann der umgekehrte Vorgang. Wenn du das stärker konzentrierte Außenmilieu durch eine weniger konzentrierte Lösung (oder gar durch destilliertes Wasser) ersetzt, dann fließt Wasser aus dem Außenmilieu ebenfalls aus osmotischen Gründen in die Zelle. Die zuvor abgelöste Zellmembran schmiegt sich dann wieder nach und nach dicht an die Zellwand; die Zelle wirkt prall gefüllt.

Alles klar?!

LG von der Waterkant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?