Was ist eine "Ausbildungsberechtigung"

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jemand der die "Ausbildung der Ausbilder" gemacht hat ist ausbildungsberechtigt.Oder ein Lehrer ist es.Sowas brauchst Du also erst, wenn Du selber jemanden ausbilden willst.

oh achsooooo, dann hab ich etwas falsch verstanden...

ich wollte das nämlich nur wissen, weil ich auf einer praktikumsanzeige gesehen habe, wie da steht >>ausbildungsberechtigung: ja<< und da dachte ich, so was brauchen wir als praktikant...

0

du meinst einen ADA Schein Ausbildung der Ausbilder sprich dass jemand berechtigt ist Azubis auszubilden ?

Ansonsten kannste nur eine Ausbildung anfangen wenn entsprechende Schulbildung mit Abschluss vorhanden ist

@newcomer

http://de.wikipedia.org/wiki/Ausbildereignungsverordnung

Die Ausbilder-Eignungsverordnung ist eine Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, die auf Grund des Berufsbildungsgesetzes erlassen wurde. Sie regelt, unter welchen Voraussetzungen eine Person als Ausbilder im Sinne des Berufsbildungsgesetzes anerkannt werden kann.

In der Ausbilder-Eignungsverordnung wurden die bis dahin separat bestehenden Vorschriften über die Ausbilder-Eignung in den Bereichen öffentlicher Dienst, Hauswirtschaft, Landwirtschaft und gewerbliche Wirtschaft für das Bundesrecht zusammengefasst.

0

Der Betrieb in dem Du Dein Praktikum machen möchtest ist ausbildungsberechtigt.Evtl kannst Du dort nach Deinem Praktikum eine Ausbildung beginnen.

Die erlaubnis das man andere ausbilden darf...dafür muss man meistens eine ausbilderprüfung ablegen

Was möchtest Du wissen?