Was ist ein Wischimpuls bei einer SPS?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Wischer ist ein Impuls, mit einer konstanten Länge.

Ein Einsatzbeispiel ist der Hupenanreiz

Mit jedem Auftreten wird ein Relais über den Wischer in Selbsthaltung gebracht. Mit dem Quittieren wird die Selbsthaltung unterbrochen. Mit der "nächsten Meldung" wird das Relais wieder zum Anziehen gebracht.

Dadurch kann die Hupe eben wieder neu eingeschaltet werden, obwohl ein anderer Fehler noch ansteht. Das hat man z.B. auch bei Störmeldelampe.

Alle Einzelmeldungen werden verordert und erzeugen so das Dauerlicht. Über den Wischer wird ein Relais in Selbsthaltung gebracht und schaltet die Lampe aufs Blinklicht und mit der Quittierung eben wieder auf Dauerlicht.

Hier sorgen die Wischerkontakt dafür, dass die Signale so lange anstehen, dass es die nachfolgenden Schaltorgane sicher erkennen (also z.B. anziehen) können.

Sieh Dir die Schaltzeiten an. Entweder hast Du einen sehr kurzes Signal, dann kann der Wischer die Signalzeit verlängern, oder umgekehrt bei einem langen Signal.

Hier steht noch etwas dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wischkontakt

Was möchtest Du wissen?