Hat meine SIEMENS LOGO! nur 8 Zeitglieder?

2 Antworten

Heißt das im Klartext, dass ich in meinem Programm (LogoSoftComfort) jetzt nur 8 Zeitglieder benutzen/programmieren darf um das Programm auf meine SPS übertragen zu können ?

Mit der Logo ist es schon etwas her, aber ich würde sagen ja.

Oder kann die SPS 8 Zeitglieder gleichzeitig verwenden und im Programm darf ich dann aber meinetwegen auch 20 Zeitglieder programmieren, solange nie mehr als 8 auf einmal aktiv sind.. ?

Nein, es dürfen nur 8 Verwendet werden, da auch nicht nicht aktive Zeitglieder den Speicher belegen und es ja auch passieren kann, dass 10 Zeiten aktiv sein müßten, dass weist vielleicht Du, ob es möglich ist oder nicht, die Steuerung kann das nicht erkennen.

Und meint Siemens mit Zeitglieder: Einschaltverzögerungen, Ausschaltverzögerungen, Impulsgeber und dergleichen... ?

Ja alle Zeitfunktionen, die mit den "Timerbaustein" realisert werden sind gemeint.

Ein anderer Ansatz um Zeiten aufzubauen ist, über einen Zähler, der z.B. im Sekundentakt um eins erhöht wird. Dann Wird verglichen, ob der Wert größer als x ist. Achtung beim überschreiten vom Wert y den Wert auf 0 setzten. Das frist in der Logo auch einige Blöcke, aber wenn man noch einen Timer braucht event. ein Ansatz. Bisher habe ich es in der Logo nicht verwendet.

Tja hier sehe ich wiedermal wie sich die Leute unterscheiden.

Du fragst hier und hoffst auf gute plausible Antworten. Hätte ich deine Logo, hätte ich längst ein paar Programme geschrieben und getestet und wüsste dann viel genauer was sein kann und was nicht.

Ich habe zwar keine Logo, aber eine selbstgebaute SPS mit einem Mikrocontroller. Wenn ich 10 Timings bräuchte, müsste ich dann 10 Timer haben? Nöö. Zuerst mal würde ich untersuchen welches ist die Kürzeste Zeit die ich brauche. Welche Genauigkeit muss diese Zeit haben. Was wäre die längste Zeit etc.

Somit habe ich die Grenzen definiert in denen es laufen muss. Dann programmiere ich einen echten Timer so, dass dieser in konstanten Intervallen eine Unterbrechnung bewirkt und in seine Interuptroutine eintritt. Dort kann ich dann 10 oder hundert Variablen hochzählen lassen, je nach Bedarf.

Im Hauptprogramm das ja immer rund läuft werden dann die Zeiten abgefragt die benötigt sind. Wenn Zeit erreicht, wird diese auf Null gesetzt und das Ereignis ausgelöst, das mit erreichen dieser Zeit auslösen soll.

Brauche ich dafür 10 Timer? Nööö, einer reicht. Ich muss es nur entspechend gut organisieren und kapieren, was wie ablaufen muss.

Okay, ob sowas mit einer Logo machbar wäre, könnte ich nur testen wenn eine vor mir steht.

Was hast du denn mit deiner vor, wozu glaubst du viele Timer zu brauchen?

Ich baue eine Coctailmaschine, wo jeweils ein Schlitten mehrere Positionen anfährt usw. Da bleiben mehrere Zeitglieder nicht aus^^

Das mit dem Zähler ist eine gute Idee, ich werde das ganze mal versuchen zu realisieren :)

Danke. =)

(Eine S7 wäre mir für dieses Projekt auch lieber, aber die liegt nunmal jenseits des Budget´s..)

0
@avaRis1992

Das funktioniert mit Impulsgeber und Zähler...

die Sache ist..: ich bräuchte jetzt so ca. 25- 30 Zähler. kann Ich so viele benutzen ?????

Danke im voraus :)

0

Was möchtest Du wissen?