Was ist ein Gütemaßstab?

1 Antwort

Da geht es darum wie man seine eigene Leistung im Sport bewertet. Da gibt es objektive Gütemaßstäbe, wie beispielsweise beim Turnen oder Leichtathletik, bei denen es darum geht einer Zielbewegung so nahe bzw. so ähnlich wie möglich zu sein. Auf der anderen Seite hat Heckhausen gesagt, dass es auch subjektive Gütemaßstäbe gibt, also solche, die du dir selbst setzt und die nur für dich relevant sind. So kann sich beispielsweise dein Anspruch an dich selbst je nach Situation verändern. Ein Beispiel: Du spielst normalerweise Basketball in der u18 (A-Jugend), wo du ca. 20 Punkte pro Spiel machst. Dann bittet dich der Trainer der Herrenmannschaft bei einem Spiel dieser Mannschaft auszuhelfen und für sie zu spielen. Du machst 8 Punkte in dem Spiel mit der Herrenmannschaft. Obwohl das objektiv viel weniger Punkte sind als du normalerweise machst bist du mit deiner Leistungs sehr zufrieden, weil du die Schwierigkeit als viel höher ansiehst im Herrenbereich und weil du 5 Jahre jünger bist als der durchschnittliche Spieler der Herrenmannschaft.

Was möchtest Du wissen?