Was ist der WPA2 Pre-shared Key bei der WLAN-Einstellung?

2 Antworten

Dein Router spannt ein WLAN auf, und auf dieses möchte der Stick zugreifen, damit er dann über den Router in das Internet gehen kann. Damit aber nicht jeder in das WLAN vom Router reinkommt braucht man ein Passwort. Und dieses Passwort wird nach einem bestimmten Verfahren verschlüsselt, entweder WEP, WPA oder WPA2. Wenn das Passwort verschlüsselt ist, nennt man es Key. Und wenn bei Dir die Meldung "invalid WPA2-Key" kommt, dann ist entweder das Passwort falsch oder Du hast eine falsche Verschlüsselung am Stick gewählt, z.B. WPA statt WPA2. Darum einfach die Verschlüsselung am Stick umstellen und dann nochmal das Passwort dann beim Verbinden eingeben.

Beim WLAN hat man ja (zum Glück) die Möglichkeit den Datenverkehr zu verschlüsseln. Es gibt verschieden Verfahren: WEP (unsicher), WPA und WPA2. Für jedes Verfahren gilt, dass man ein passwort (engl. "pre-shared key") vergeben muss. Das Verfahren und das Passwort muss am PC und am Router gleich sein. Nur dann kommt eine Verbindung zustande.

Noch eine kurze Frage: Dank Deiner Antwort bin ich nun online. Kann ich jetzt davon ausgehen, daß dieses WPA eine gewisse Sicherheit gegen "Spione" bietet? Sollte oder muß ich weitere Sicherheitsprogramme installieren? Und wenn ja, welche würdest Du empfehlen?

Danke. Ich revanchiere mich auch gerne

Tonmann

0
@Tonmann

WPA gilt zur Zeit als sicher. Geschützt ist damit die Verbindung von deinem PC bis zum Router. Die "Spione", die vor Deiner Wohnung lauern, können also nicht kostenlos bei Dir mitsurfen und auch nicht auf deinen PC zugreifen. Das wäre also von der Sicherheit vergleichbar mit einem Kabel.

Gegen die üblichen Gefahren aus dem Internet (Viren, Trojaner) schützt das natürlich nicht. Dagegen hilft ein Virenscaner und eine Firewall. Da empfehle ich "AVG Free" und "Zonealarm". Einfach mal googlen.

0

Was möchtest Du wissen?