Was ist der unterschied zwischen...(berufe)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Sozialbetreuer übernimmt nur Betreuungs- und Beschäftigungstherapie-Aufgaben, während ein Pflegefachhelfer neben der Betreuung auch in tatsächlichen Pflegetätigkeiten aushilft.

Das ist ein Berufsbild, der Pflegefachhelfer und Sozialbetreuer unterstützt Menschen mit Behinderungen und alte pflegebedürftige Menschen in den Bereichen Pflege, Beschäftigung und Betreuung. Im Vordergrund steht der Mensch mit seinen Möglichkeiten, diese sollen gefördert und aktiviert werden. In der zweijahrigen Ausbildung lernt man die Pflege eines hilfsbedürftigen Menschen, die hauswirtschaftliche Versorgung und die Betreuung und Beschäftigung. Erfahrungen werden in Praktika in Einrichtungen der Altenhilfe und Behindertenhilfe gesammelt. Im Anschluss an die Ausbildung gibt es viele Arbeitsfelder, aber auch die Möglichkeit eine Fachausbildung z.B. als Gesundheits-und Krankenpfleger, als Altenpfleger bzw. Heilerziehungspfleger zu machen. Ein weiterer Vorteil dieser Ausbildung für Hauptschüler ist zusätzlich die Möglichkeit zu haben einen mittleren Bildungsabschluss zu erreichen. Aseram (Lehrerin)

kennst du google?

Da gibt es für jeden Beruf eine genaue Definition - da erkennst du auch den Unterschied.

Ausbildung zum Sozialbetreuer

wer hat Erfahrung damit. Ich würde vom Arbeitsamt eine Umschulung bezahlt bekommen. Wer kann mir nähere Einzelheiten dazu sagen?

...zur Frage

Welchen unterschied gibt's bei einem Elektroniker für Automatisierungstechnik und einem Elektroniker - Fachrichtung Automatisierungstechnik?

Mir ist bekannt, dass es zwar zwei ähnliche Berufe sind, aber doch leider habe ich keine Unterschiede außer im Gehalt bei denen gefunden. Besonders in Stellenanzeigen, kann ich keine unterscheide erkennen.

...zur Frage

Wieso brechen immer mehr junge ihre Ausbildung ab oder machen gar keine?

Oder brechen sogar paar ab

...zur Frage

Ist die Ausbildung zum Krankenpfleger schwer?

Hallo, ich habe vor, eine Ausbildung als Krankenpfleger zu beginnen, weiß allerdings noch nicht so recht, ob ich das packen werde. Vorerst bewerbe ich mich für zwei verschiedene Berufe:

  1. Pflegefachhelfer (Krankenpflege) (Dauer: 1 Jahr) (Und dann evtl. noch ein Jahr lang arbeiten)
  2. Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer (Dauer: 2 Jahre)

Das mache ich, da ich auf einer Hauptschule und momentan noch 15 Jahre alt bin (Aber im Oktober 16 werde) und sowieso eine fertige Ausbildung brauche. Wie gesagt: Bewerben werde ich mich bei beiden Berufen und dann muss ich halt schauen, ob ich Zusagen bekomme oder nicht. Danach möchte ich eine Ausbildung als Krankenpfleger beginnen, allerdings stelle ich mir das schwer vor. Natürlich: Wenn man intensiv lernt, dann schafft man das und ich werde das natürlich auch versuchen, aber trotzdem habe ich noch Zweifel. Vor allem habe ich schon beim Nachdenken Panik vor einer Notfall-Situation, also dass ich in so einer Situation richtig handel und so. Ebenfalls habe ich mich ausführlich im Internet informiert: Wichtige Fächer sind Mathe, Deutsch, Physik, Chemie und Biologie. 4/5 Fächer mag ich nicht wirklich, also zumindest an meiner Schule. Was meint ihr: Ist die Ausbildung schwer - gar unerreichbar (für mich)? Und wie ist das: Verliert die Situation, dass man Menschen waschen und rasieren muss, irgendwann an Anspannung? Danke!

...zur Frage

Ausbildung zum Pflegefachhelfer/in

Hi alle miteinander,

weiß einer von euch wie die ausbildung als Pflegefachhelfer abläuft? wie ist die bezahlung und muss ich mich drauf vorbereiten?

dank im voraus

...zur Frage

Sozialbetreuer kann man ..............?

Kann man wenn man Sozialbetreuer gelernt hat, auch mit Körperbehinderten Kindern Arbeiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?