was ist der Unterschied zwischen Open Office und Microsoft Word?

6 Antworten

Word ist ein Textverarbeitungsprogramm was man kaufen muss. OpenOffice ist eine komplettes Office Paket was kostenlos und Open Source ist.

Das Eine ist kostenlos und das Andere kostet Geld.

Die Funktionsweise ist ähnlich, aber Word ist bedeutend besser.

Vorweg: Open Office ist vergleichbar mit dem Microsoft Office Paket.
Um den folgenden Vergleich anstellen zu können, nehme ich Microsoft Word und Open Office Writer.

Der Preis (OO Writer: Gratis; MS Word: verhältnismäßig teuer)

Der Funktionsumfang (OO Writer: ausreichend aber geringer; MS Word: sehr umfangreiches Textbearbeitungsprogramm)

Die Transparenz (OO = Open Source Software -> Der Quelltext liegt offen; MS Word: Closed Source Software -> der Quelltext sowie eventuelle Lücken/Backdoors sind unbekannt)

Es ist immer wieder eine Sauerei, dass die Schulen Microsoft Office (Superklein Weich Office) verwenden, statt Freeware. Es gibt z.B. LibreOffice, OpenOffice, Abiword und andere. Welche Schüler, Eltern haben schon 100€ dafür übrig. Denk mal an die Eltern, die Hartz4 Empfänger sind.

Daher solltest du dich an den Klassensprecher, Schülervetretung, Kultusministerium wenden. Auch deine Elern. Auch sollten deine Eltern, selbst wenn die nicht davon nicht betroffen sind, wie sie an eine Bescheinigung kommen, damit das Arbeitsamt, Sozialamt es bezahlt. Werden die nicht.

Es wird bestimmt das Argument kommen, MS ist Standard. Nur wenn du einen Beruf ergreifen solltest, wo MS Office verlangt wird, so muss du nicht damit rechnen, dass die alle MS Word 2010 verwenden. Wichtiger ist, dass du dich schnell in jedes Programm einarbeiten kannst.

Wenn z.B. jeder Schüler, Eltern statt verbilligtes MS Office für ein MS Produkt 30€ der Schule spenden würde,so könnte sich die Schule einen neuen Rechner für ca. 700€ mit kosenlosen Programme kaufen. Da brauchte nur Linux (Edu Linux) drauf sein.

Zig Millionen könnte in Deutschland eingespart werden und sinnvoller eingesetzt werden. Viele Städte verwenden schon Linux. Auch andere Länder haben, wollen auf Linx umstellen und entwickeln Programme dafür. Da die von Steuergelder bezahlt wurden, so sollen die allen Einwohner kostenlos zur Verfügung stehen.

Lade dir OpenOffice Portable runter. Alles auf einen USB-Stick kopieren. Das hat den Vorteil, das alles so angezeigt wird, wie du es geschrieben hast. Bei umkonvertieren in Superklein Weich Format kann es passieren, dass du noch viel Arbeit hast.

Es sollte verboten werden, dass Schüler gezwungen werden ein teures, schlechteres Programm zu kaufen, wo es OpenOffice oder Libre Office gibt, was alles genau so gut und teilweise besser und sogar mehr beinhaltet als Superklein Weich Office.

Vergleich

computerbild.de/artikel/cb-Tests-Software-Microsoft-Office-2007-gegen-OpenOffice.org-3.0-3785214.html>

Wenn die noch mehr getestet hätten wäre MS weit abgeschlagen. Diese beiden Tests kannst du dem Pauker geben. Und ihm den Rat geben, dass er sich eins von den beiden Programmen herunterladen soll.

Unterschiede:

http://de.libreoffice.org/faq/faq-zu-libreoffice/#function

Kein großer. Das eine ist von Microsoft das andere ist glaub ich von Oracle.

Bzw das eine ist nen komplett Paket und Open Office ist nur "zum schreiben"

Genau umgekehrt. Word ist nur ein Textverarbeitungsprogramm. OpenOffice ist eine ganzes Office Paket.

1

Was möchtest Du wissen?