Was ist der Unterschied zwischen List und Hinterlist?

4 Antworten

Eine List könnte es sein wenn man etwas eigentlich unangenehmes mit etwas angenehmen verbindet... z. B. wie in Mary Poppins - ein Löffel voll Zucker versüßt die bittere Medizin. Das ist nicht unbedingt etwas Schlechtes... Oder wenn man eine schöne Umgebung für die Erledigung der Hausaufgaben schafft und es Anreize für gute Note und braves schulisches Verhalten im Haushalt gibt - wenn sich Gutes allgemein irgendwie mehr lohnt als Schlechtes. Ist ja normalerweise etwas wünschenswertes...

Hinterlist ist es eher wenn man es auf böse Weise macht. Man lauert jemandem auf und überfällt die Person...  Oder man versucht jemanden etwas in die Schuhe zu schieben, was die Person nicht getan hat um ihr zu schaden?

List wird gern auch als Pfiffigkeit bezeichnet und wohl auch positiv bewertet (da gibts aber Grenzen finde ich, und zwar wenn jemand Gutgläubiges reingelegt wird). Beispiel: jemandem wird ein Vorteil versprochen, wenn er dies oder das tut; dabei liegt noch ein größerer Vorteil bei demjenigen, der ihn verspricht, weil er einen wirtschaftlichen Ertrag aus dem Verhalten des anderen zieht.

Hinterlist ist eindeutig negativ, z.B. wenn jemand betrogen wird, weil er etwas glaubt, das nicht zutrifft. Man spricht auch von Arglist. 

Bei Verträgen gibt es dazu die strafrechtliche Dimension, die 'Arglistige Täuschung', die nach § 123 BGB unter Strafe steht und zu Schadensersatzforerungen oder Rückabwicklung eines so geschlossenen Vertrages führen kann. de.wikipedia.org/wiki/Arglistige_Täuschung.

List ´= Schlauheit * an sich positiv besetzt

Hinterlist = Heimtücke = Bösartigkeit ** immer negativ besetzt

"Heimtücke" ist im Strafrecht ein sog. Mordmerkmal

Gruß!_ gerenz

Was möchtest Du wissen?