Was ist der Unterschied zwischen Inbound und Outbound?

5 Antworten

Beim Outbound-Marketing werden potenzielle Kunden aktiv umworben: sei es durch Werbeanzeigen in Printprodukten und auf Webseiten, Postwurfsendungen, Plakaten, Flyern oder in Radio- und Fernsehspots, sei es durch Promotion-Veranstaltungen oder werbliche Anrufe bei anderen Unternehmen.
Outbound-Maßnahmen sprechen das Zielpublikum an, ohne dass die potenziellen Kunden vorher eine Kaufabsicht geäußert haben.Hier https://groe.me/blog/ kannst du nochmal nachlesen.

Beim Inbound-Marketing nutzen Unternehmen den Umstand, dass sich Nutzer online informieren, um Probleme zu lösen und Kaufentscheidungen zu treffen. Bereitet man für diese Online-Suchanfragen das passende Angebot auf, gerät man in das Blickfeld der Nutzer.

Anstatt also viel Geld für konventionelle Werbung auszugeben, die viele Personen „nur so ein bisschen“, aber niemanden „so richtig“ anspricht, versuchen Unternehmen, für Nutzer sichtbar zu werden: und zwar für diejenigen, die bereits ein konkretes Kaufinteresse oder zumindest ein greifbares Problem haben.

Hallo, Inbound heisst rein kommende Gespräche und Outbound heisst, die Telefongepräche gehen raus......

Bei der Inboundtelefonie handelst Du im Interesse eines eigenen Unternehmens - die Telefonie findet dann für eigene Produkte oder Dienstleistungen statt. Bei der Outboundtelefonie handelt das CallCenter auf Veranlassung eines Unternehmens und aquiriert so die Produkte und Dienstleistungen. Es kann also sein, dass Du z. B. bei einer Versicherung im CallCenter sitzt und diese telefonisch anpreisen musst. Es kann aber auch sein, dass Du im CallCenter XY sitzt und die vorgenannten Versicherungen trotzdem verkaufen sollst.

Was möchtest Du wissen?