Was ist der Unterschied zwischen Burton Custom X flying V und Custom Flying V?

Custom X / flying V - (Winter, Kaufberatung, Snowboard) Custom flying V - (Winter, Kaufberatung, Snowboard)

1 Antwort

Schau dir mal auf der Burton Website die Specs der Bretter an.  Du kannst da sehr schön all 4 Bretter mit einem Häkchen versehen und sie vergleichen.

Der Shape ist bei allen vier identisch, den Unterschied macht das Profil (Camber vs. Flying V) und das "Innenleben", also der Kern und die dadurch erzielten Fahreigenschaften.

Das X ist leichter und aggressiver und auch härter. Es ist für Profis bzw sehr gute Fahrer konzipiert, die sehr schnelle und präzise Kantenwechsel beherrschen und daher technisch sehr gut fahren. Es ist das Gegenteil von "fehlerverzeihend" - aber wer's beherrrscht, liebt es.

Das "normale Custom" hat den selben Shape, aber ist "gemütlicher". Es ist weicher abgestimmt und der Flex-Verlauf ist icht so aggressiv wie beim Custom X.

Es gilt als einer der optimalen Allrounder-Boards auf dem Markt für den ambitionierten Fahrer, der nur ein Brett will. Es funktioniert mit beiden Profilen auch gut im Park. 

Meine persönliche Meinung: Wenn du nicht unbedingt Meister der technischen Turns oder Pipefahrer bist, ist ein Custom ohne X ein Top-Brett. Ob Camber oder Flying V ist absolute Geschmackssache. Die beiden Boards sind sehr unterschiedlich zu fahren. Es gibt Stimmen, die aufgrund des ausgewogenen und schönen Flex/Shapes des Camber-Customs eine Flying V Version kritisch sehen. Andere wiederum sind sehr glücklich mit Flying V. Ich würde lieber Camber fahren, dann da ist das Brett wirklich top, während es auf dem Markt sehr viele auch günstigere Alternativen für eine gutes Rocker-Board gibt, wenn man das will.

Was möchtest Du wissen?