Was ist das beste Lexikon?

7 Antworten

Ob es die beste Kombination ist? Keine Ahnung, aber wir haben eine ältere Bertelsmann-Reihe (Damals ca. 500,-DM für über zwanzig Bände), gibt es jetzt immer noch inkl. CD/DVD aber s...teuer. Ergänzend nutzen wir die neue GEO-Themenlexikonreihe (18 Bände, knapp 300,- EUR) und zusätzliche Lexika für: Synonyme, Fremdwörter zu je etwa 20-50 EUR.

ich habe mir mal gedanken gemacht ob ich mir einen brockhaus zulegen soll aber wikipedia reicht vollkommen, jedenfalls meiner meinung nach

Mittlerweile gibt es den Brockhaus gar nicht mehr. Vor einem Jahr wurde auch ein Test durchgeführt zwischen dem Brock Haus und Wikipedia. Wikipedia gewann den Test deutlich. Glaube von 50 Artikeln war Wikipedia bei 40 oder mehr besser.

Also meiner Meinung ist Wikipedia das beste und günstigste Lexikon. Man kann ja aber auf jeden Fall nicht andere Webseiten als Quelle herbeiziehen um sich Infos zu beschaffen.

Ich habe den Brockhaus in 24 Bänden. Ein Band hat vor 10 Jahren ca. 200,- DM gekostet. Ich nutze ihn fast gar nicht, da Wikipedia auf jeden Fall ausführlicher ist!

Dafür ist Wikipedia weniger verläßlich.

1
@Tigerjan

Aber ich schätze nur unwesentlich. Im Jahr 2005 wurde vom Wissenschaftsmagazin Nature ein Vergleichstest zwischen der Encyclopædia Britannica und Wikipedia durchgeführt. Dabei wurden in einem direkten Vergleich von 42 wissenschaftlichen Artikeln in der Wikipedia 162, in der Encyclopædia Britannica dagegen 123 Fehler gefunden. Siehe http://www.heise.de/newsticker/meldung/67380.

1

Immer gut die Wikipedia auch mal zu verifizieren. Sie hat ja nicht immer super Artikel. Aber für die schnelle Online Hilfe empfehle ich immer gerne http://www.definero.de - schnell und praktisch

Was möchtest Du wissen?