Was ist das beste Lexikon?

5 Antworten

Mittlerweile gibt es den Brockhaus gar nicht mehr. Vor einem Jahr wurde auch ein Test durchgeführt zwischen dem Brock Haus und Wikipedia. Wikipedia gewann den Test deutlich. Glaube von 50 Artikeln war Wikipedia bei 40 oder mehr besser.

Also meiner Meinung ist Wikipedia das beste und günstigste Lexikon. Man kann ja aber auf jeden Fall nicht andere Webseiten als Quelle herbeiziehen um sich Infos zu beschaffen.

Ob es die beste Kombination ist? Keine Ahnung, aber wir haben eine ältere Bertelsmann-Reihe (Damals ca. 500,-DM für über zwanzig Bände), gibt es jetzt immer noch inkl. CD/DVD aber s...teuer. Ergänzend nutzen wir die neue GEO-Themenlexikonreihe (18 Bände, knapp 300,- EUR) und zusätzliche Lexika für: Synonyme, Fremdwörter zu je etwa 20-50 EUR.

Immer gut die Wikipedia auch mal zu verifizieren. Sie hat ja nicht immer super Artikel. Aber für die schnelle Online Hilfe empfehle ich immer gerne http://www.definero.de - schnell und praktisch

ich habe mir mal gedanken gemacht ob ich mir einen brockhaus zulegen soll aber wikipedia reicht vollkommen, jedenfalls meiner meinung nach

sehe ich ganz genauso.wenn mna die Möglichkeit hat regelmäßig ins Internet zu gehen dann kann man sich den Brockhaus schenken.Obwohl so 24 Bände im Bücherregal auch gut aussehen können ;)

Was möchtest Du wissen?